Wandersegeln – welcher Holzpirat kommt mit?

Hallo Holzpiraten,

in nicht einmal 4 Wochen werden mein Freund Gunnar und ich ab Samstag, den 14.Juli 2012 für knapp eine Woche im Holzpiraten segeln gehen. Startpunkt ist Stralsund und je nach vorherrschender Windrichtung werden wir entweder nach Norden (Richtung Hiddensee) oder nach Süden (Richtung Greifswalder Bodden/Usedom) aufbrechen. Rund um Rügen auf der Ostsee werden wir nicht segeln, bleiben also binnen in den geschützten Gewässern. Wer hat Lust mit dabei zu sein?

 

 Karte von GoogleMaps

 

Wir würden uns freuen, wenn andere Holzpiraten (bitte nur die!) auch Lust und kurzfristig die Zeit hätten, mit uns gemeinsam auf Segeltörn zu gehen. Bitte meldet euch per Email an diese Adresse:

 

 

Solltest du nicht teilnehmen können, aber grundsätzlich ein starkes Interesse an einer solchen kleinen „Holzpiraten-Flottille“ haben (z.B. Sommer 2013), so hinterlasse unten einen Kommentar (Emailadresse zum Kontaktieren wird nicht veröffentlicht) oder melde dich bitte bei dieser Adresse:

 

   mit dem Betreff „Flottille 2013“ im Betreff

Vielen Grüße und immer eine Handbreit Wasser unter dem Schwert 🙂 wünscht …

Malte (G 451)

Holzpirat per Twitter folgen

Hallo zusammen,

die Smartphone-Besitzer wird es sicherlich freuen, wenn sie den neuesten Artikeln und Aktualisierungen hier auf der Holzpiraten-Homepage via Twitter nun folgen können. Wir sind rechts über den Button oder hier zu finden. Alternativ ist das Folgen per RSS-Feed auch schon seit Ende 2010 möglich.

Viel Spaß und immer eine Handbreit Wasser unter dem Schwert wünscht …

Malte

Holzpiraten Mobilé

Heute möchte ich gerne ein Mobilé vorstellen, welches für Holzpiraten-Fans vielleicht interessant sein könnte.

Vor Jahren erwarb ich dieses sehr schöne Mobilé aus fünf kleinen Segeljollen in Knickspantbauweise, die dem Holzpiraten sehr ähnlich sehen. Heute hängt es im Kinderzimmer und begeistert den Nachwuchs vielleicht für mögliche Segeltörns in der Zukunft 😉

Hier die Sicht von unten:

Das Mobilé „Ginghy 5“ ist von der Firma Flensted und zu meiner Überraschung auch heute, nach gut 15 Jahren, noch erhältlich (z.B. hier bei Amazon), aber natürlich nicht zum damaligen Preis 😉

Bronzeschrauben

Bei der Restaurierung meines Holzpiraten G 451 Störtekeber (mehr hier) musste ich so manche weggerostete Schraube ersetzen. Vergammelte Schrauben hinterlassen schwarze Verfärbungen im Holz, was an manchen Stellen schon unschön aussieht, aber letztlich zu einem alten Holzboot optisch mit dazugehört. Im Innenschiff musste ich bei den Nahtspanten leider Dutzende neue Schrauben setzen, die Verbindung zu den Planken und somit die Dichtigkeit wahr leider nicht mehr gegeben.

Bei neuen Schrauben bieten sich nichtrostende Schrauben an: aus Edelstahl oder schöner: aus Bronze. Letztere sind nun einmal nicht im Baumarkt um die Ecke zu finden. Als Bezugsquelle wurde ich bei der Firma Toplicht in Hamburg fündig. Dieser Schiffsausrüster hat Gegenstände im Sortiment, die man bei den üblichen Ausrüstern nicht findet. Ich empfehle daher allen Interessierten einfach den Katalog sich zusenden zu lassen.

Die von mir verwendeten Schrauben waren 3,5 mm x 20 mm für die Nahtspanten und 5 mm x 40 mm für restliche Reparaturen.

ALT neben NEU – die Schlitze der Schrauben sind in Bootslängsrichtung ausgerichtet.

Wie man der grünen Patina ansieht, liegt die Restaurierung schon etwas länger zurück.