Katzenaugen Lichtleiste – Nachtrag

Mike Dauda hat sich bei mir gemeldet mit einer Ergänzung zu meinem defekte Katzenaugen Beitrag. Danke Mike!

Ich hatte früher die Katzenaugen direkt auf das Seitenblech geklebt. Beim Hantieren mit der Lichtleiste konnte es schon passieren daß ich ein Katzenauge abgerissen oder abgebrochen hatte … war oft mit Eselsohren unterwegs 😮 … das ist jetzt vorbei … und da die Hälfte der Klebefläche freilag, ist immer wieder Nässe eingedrungen und irgendwann sind die Teile dann einfach abgefallen (naja ich bin ja auch viel mit’m Trailer unterwegs à IHPF *ggg*) (Anmerkung d.Red.: Internationales Holzpiraten Festival)

Katzenaugenhalter-Lichtleiste-MikeD-IMG_0686_small

Also hab ich vor einigen Jahren – im Zuge einer elektro- & mechanischen Generalüberholung des Trailers 6mm Kunststoffplättchen in der Größe der Katzenaugen zugeschnitten (siehe oben) und mit 2x M5 Senkkopfschrauben + Mutter an das Seitenblech der Lichtleiste geschraubt (siehe unten). Dadurch wird erstens der Aufbau stabiler und ich kann zweitens die gesamte Klebefläche der Katzenaugen verwenden, es kommt also auch kein Wasser mehr an die Klebefläche – Katzenaugenproblem gelöst.

Katzenaugenhalter-Lichtleiste-MikeD-IMG_0687_small

Bei dieser Generalüberholung hab ich – unter anderem – auch explizite Masseleitungen von der Lichtleisten – Steckdose in die Leuchten eingeleitet, weil die Kontakte über das verzinkte Blech als Masse alles andere als effektiv waren und ich ständig mit ausgefallenen Leuchten zu kämpfen hatte (kratz-kratz, haudrauf, wackel-wackel) … jetzt ist auch hier Ruhe eingekehrt.

Liebe Grüße
Mike

Katzenaugen – Hänger Ersatzteile

Geht es euch eigentlich auch so? Meine Katzenaugen Reflektoren an der Lichtleiste meines Bootsanhängers müssen regelmäßig ersetzt werden. Die roten Dreiecke erblinden, während die gelben Reflektoren meist irgendwie abreißen. Zuerst habe ich letztere noch mit Popnieten angebracht nun klebe ich nur noch.

Katzenaugen-Reflektor-CIMG48427

Ich führe gleich mehrere Ersatzteile in meinem Bordwerkzeugkoffer mit.

Katzenaugen-CIMG68041

Seite Tipps & Tricks aktualisiert

Ich habe heute die Seite Die Segeljolle / Tipps & Tricks aktualisiert. Mit der Zeit sind zahlreiche Themen im Blog neu entstanden und jetzt stehen statt 5 nun 19 Tipps & Tricks auf der Seite, die nicht nur Holzpiraten interessieren dürfte. Hier die Übersicht der Themen und viel Spaß bei der Lektüre.

  • Wasser lenzen – klassisch oder modern
  • Beschläge in Bronze
  • Mastauflage (Masttransport)
  • Rettungsleiter für Segeljollen
  • Verklicker reparieren
  • Weiße Fender – schön, aber …
  • Bronzeschrauben
  • Die goldene Göhl bei A&R Holzpiraten
  • Schwertkasten abdichten
  • Bodenbrett für Bug – nicht nur für Wandersegler
  • Holzjolle vor dem Segeln vorwässern
  • Sliptrailer mit Bootsnamen markieren
  • Segel schonend aufbewahren
  • Hängerkupplung – Stützlast kontrollieren
  • Bootstrailer – Lichtleiste holzschonend sichern
  • Vorstagspanner – kein schlagendes Vorstag mehr beim Segeln
  • Ruder – Sicherung gegen Herausfallen
  • Deckkratzer durch Baumnock vermeiden
  • Bootsanhänger – Klapperndes Geräusch abstellen

–> mehr Details auf der Unterseite Tipps & Tricks.

Bootstrailer – Lichtleiste holzschonend sichern

Bei so manchen Bootsanhängertypen steht die abnehmbare Lichtleiste weit nach hinten raus. Hier ist oft eine Auf- und Abschaukeln während der Fahrt zu beobachten, weswegen die Lichtleiste dagegen gesichert werden sollte. Wie dieses für das Deck aus Holz schonend gemacht werden kann, erfahren Sie auf der Seite Bootsanhänger.

Bei so manchen Bootsanhängertypen steht die abnehmbare Lichtleiste weit nach hinten raus. Hier ist oft eine Auf- und Abschaukeln während der Fahrt zu beobachten, weswegen die Lichtleiste dagegen gesichert werden sollte bzw. der „Leuchtenträger … darf nicht pendeln“ (siehe auch §49a (9) StVZO). Hier hat sich bei mir ein Jalousiegurtband bestens bewährt. Genau auf die richtige Länge (mit etwas Spannung) mit zwei Schnappschäckeln eingestellt, ist das Hochbinden der Lichtleiste mit einem Griff schnell erledigt. Das breite, reckarme Gurtband hat zudem den Vorteil, dass die Auflage breit ist und so keine Druckstellen (wie etwa ein Seil) im weichen Holzdeck verursacht. Die festgelegte Länge (knapp, Lichtleiste auf Zug hoch gebunden) erfordert kein Nachspannen mehr wie dieses bei Spanngurten mit Ratsche der Fall ist. Das oft zu beobachtende Vibrieren von Spanngurten durch den Fahrtwind (und die damit einhergehende vorzeitige Materialermüdung) vermeidet man durch mindestens eine halbe Verdrehung des Gurtes in sich selbst.   Bei so manchen Bootsanhängertypen steht die abnehmbare Lichtleiste weit nach hinten raus. Hier ist oft eine Auf- und Abschaukeln während der Fahrt zu beobachten, weswegen die Lichtleiste dagegen gesichert werden sollte bzw. der „Leuchtenträger … darf nicht pendeln“ (siehe auch §49a (9) StVZO). Hier hat sich bei mir ein Jalousiegurtband bestens bewährt. Genau auf die richtige Länge (mit etwas Spannung) mit zwei Schnappschäckeln eingestellt, ist das Hochbinden der Lichtleiste mit einem Griff schnell erledigt. Das breite, reckarme Gurtband hat zudem den Vorteil, dass die Auflage breit ist und so keine Druckstellen (wie etwa ein Seil) im weichen Holzdeck verursacht. Die festgelegte Länge (knapp, Lichtleiste auf Zug hoch gebunden) erfordert kein Nachspannen mehr wie dieses bei Spanngurten mit Ratsche der Fall ist. Das oft zu beobachtende Vibrieren von Spanngurten durch den Fahrtwind (und die damit einhergehende vorzeitige Materialermüdung) vermeidet man durch mindestens eine halbe Verdrehung des Gurtes in sich selbst.   Bei so manchen Bootsanhängertypen steht die abnehmbare Lichtleiste weit nach hinten raus. Hier ist oft eine Auf- und Abschaukeln während der Fahrt zu beobachten, weswegen die Lichtleiste dagegen gesichert werden sollte bzw. der „Leuchtenträger … darf nicht pendeln“ (siehe auch §49a (9) StVZO). Hier hat sich bei mir ein Jalousiegurtband bestens bewährt. Genau auf die richtige Länge (mit etwas Spannung) mit zwei Schnappschäckeln eingestellt, ist das Hochbinden der Lichtleiste mit einem Griff schnell erledigt. Das breite, reckarme Gurtband hat zudem den Vorteil, dass die Auflage breit ist und so keine Druckstellen (wie etwa ein Seil) im weichen Holzdeck verursacht. Die festgelegte Länge (knapp, Lichtleiste auf Zug hoch gebunden) erfordert kein Nachspannen mehr wie dieses bei Spanngurten mit Ratsche der Fall ist. Das oft zu beobachtende Vibrieren von Spanngurten durch den Fahrtwind (und die damit einhergehende vorzeitige Materialermüdung) vermeidet man durch mindestens eine halbe Verdrehung des Gurtes in sich selbst.Bei so manchen Bootsanhängertypen steht die abnehmbare Lichtleiste weit nach hinten raus. Hier ist oft eine Auf- und Abschaukeln während der Fahrt zu beobachten, weswegen die Lichtleiste dagegen gesichert werden sollte bzw. der „Leuchtenträger … darf nicht pendeln“ (siehe auch §49a (9) StVZO). Hier hat sich bei mir ein Jalousiegurtband bestens bewährt. Genau auf die richtige Länge (mit etwas Spannung) mit zwei Schnappschäckeln eingestellt, ist das Hochbinden der Lichtleiste mit einem Griff schnell erledigt. Das breite, reckarme Gurtband hat zudem den Vorteil, dass die Auflage breit ist und so keine Druckstellen (wie etwa ein Seil) im weichen Holzdeck verursacht. Die festgelegte Länge (knapp, Lichtleiste auf Zug hoch gebunden) erfordert kein Nachspannen mehr wie dieses bei Spanngurten mit Ratsche der Fall ist. Das oft zu beobachtende Vibrieren von Spanngurten durch den Fahrtwind (und die damit einhergehende vorzeitige Materialermüdung) vermeidet man durch mindestens eine halbe Verdrehung des Gurtes in sich selbst.