Waschtag!

Erinnert ihr euch daran? (Beitrag hier vor 1½ Jahren)

Ich hab´s getan…

Jaaaa, ich weiß was ihr jetzt von mir denkt. Ich habe es nun dennoch ausprobiert, um den Mief zu beseitigen.

Ich habe auch ein ganz behutsames Waschprogramm ausgewählt, seht selbst:

In den Trockner ging das Segel anschließend natürlich nicht.

Shopping – ein neues Segel

Lukas hat sich ein neues Großsegel geleistet (ein Dacron-Segeltuch von Polyant Dimension). Da bin ich ganz neidisch drauf, denn wann kauft man sich schon mal neue Segel? Das ist meistens ein größerer Invest.

Bilder-neues-Segel-025

Lukas hat das Segel aber hier zu einem erstaunlich guten Preis bekommen – ca. 340 EUR (inkl. Segelnummer, ein Fenster, Segellatten und Segelsack). Ein sehr attraktiver Preis.

Natürlich konnte Lukas vor Freude es nicht abwarten das Segel gleich zu testen. Da war auch regnerisches Wetter irgendwie egal 😉

Bilder-Piratenausflug-neues-Segel-009 Bilder-Piratenausflug-neues-Segel-018

Hier habe ich mal einen Tipp zum Lagern von Segeln geschrieben mit KD-Rohren.

Segelfenster oder nicht?

Wie sehr ihr das? Segelfenster gab es in den Zeiten der Holzpiraten mit Baumwollsegel ja nicht. Heute segeln wir alle selbstverständlich Dacron Tücher. Ob man sich nun Fenster reinnähen lässt oder nicht ist also Geschmacksache. Man hat dann eine bessere Rundumsicht, ist aber weiter weg vom Original damals.

Eure Meinung interessiert mich. Hinterlasst einen Kommentar.

Fenster-im-Segel-oder-nicht-DSC_0541_640px

 

[Update 15.8.2014 – Piratensegel in Piratensegelfenster]

Segelfenster-CIMG61475s