In 4 Wochen bzw. schon 3 Wochen segeln wir wieder :-)

Mensch, nun ist es nicht mehr lange hin 🙂 Wer überlegt vorbei zu kommen sollte sich jetzt aber schnell entscheiden und melden!

Ich freue mich schon sehr, dass sich wieder viele von Euch in ganz Deutschland (und 1x aus Österreich) ins Auto setzen und die lange Strecke nach Schleswig-Holstein mit dem Bootstrailer fahren werden, um sich zum Wandersegeln auf der Schlei und / oder dem Holzpiratenfestival an der Kieler Förde zu treffen. Viele von Euch kenne ich nun schon viele Jahre und es ist quasi eine kleine Holzwürmer Szene, die da wieder zusammen kommt. Das wird eine schöne Segelwoche werden.

Ich wünsche allen eine gute Anreise!

Hoffentlich ist mein Kahn bis dahin fertig. Im Moment würde er untergehen, ich erneuere gerade die Fugen vom Unterwasserschiff:

Fugenmasse-Sikaflex-CIMG75016

Meine alten Beschläge

Neulich habe ich beim Aufräumen die Tüte mit den alten Beschlägen meiner Holzpiraten Segeljolle gefunden. Als ich das Boot damals im Jahr 2000 für umgerechnet 200 EUR kaufte, hatte schon jemand sich an der Restaurierung versucht und aufgegeben. Das Deck am Bug war abmontiert und auch alle Beschläge abgeschraubt worden. Wohin kommt das alles, fragte ich mich, denn eine Vorlage wie meine Seite mit den Detailfotos gab es damals nicht im Internet.

Alte-Beschläge-Holzpirat-CIMG74945

Schließlich habe ich fast alles neu kaufen müssen, da die alten Beschläge rott und nicht erhaltenswert in meinen Augen erschienen. Den Baumniederholer werde ich aber wohl wieder montieren, den kann ich noch gebrauchen 🙂

13. Holzpiratenfestival 2.-4. Sept. 2016

Liebe Holzpiraten, das Festival findet 2016 in Strande an der Kieler Förde statt. Wer möchte kann vorher vom So 28.8. bis Fr.2.9. Wandersegeln gehen mit uns auf der Schlei. Hier die Infos zu Strande, die PDF-Anmeldung vom YCS und die Infos zum Wandersegeln.

Jollenwandern – wasserdichte Gepäcksäcke

Gepäcksäcke-CIMG41738

Beim Wandersegeln im Holzpirat ist man dem Wetter voll ausgeliefert. Meine Habselligkeiten bringe ich daher in wasserdichten Säcken unter, auch wegen der Kentergefahr. Anfangs fing ich mit großen Säcken an, doch davon rate ich ab. Es ist mühsam die Säcke zu durchsuchen, die oberen Sachen müssen immer erst raus bevor man an die unteren Dinge gelangt. Für den Holzpiraten hat es sich bei mir bewährt lieber mehrere kleine Säcke zu verwenden, die man zudem unter Deck besser verstauen kann.

Ich organisiere mit Klebeschildern meine Säcke wie folgt:

  • “Unterbekleidung” – Socken, Unterwäsche, T-Shirts
  • “Oberbekleidung” – Hosen, Pullover, Fleece
  • “Segelklamotten” – Segelhose, Segeljacke, Sicherheitsweste, Segelhandschuhe, Schuhe
  • “Camping” – Schlafsack, Isomatte, Ausrüstung, usw.
  • “Duschsachen” – Handtuch, Kulturbeutel, Shampo & Co.
  • “Küche” – Kocher, Teller, Schneidebrett, Besteckbox, Abwaschutensilien, usw.
  • “KrimsKrams” – Kamera, Segelmesser, Portmonaie, usw. (kleinster Sack)

Gut gefallen mir auch Säcke mit einem durchsichtigen Streifen als Sichtfenster.

Hier eine Übersicht verschiedener Größen bis 109 Liter Größe. Ich bevorzuge die Versionen bis max. 22 Liter.

Gepäcksäcke-Auswahl

Welche Tipps habt ihr für das Gepäck in der Segeljolle?