Müritz

Hier folgt ein Reisebericht von Christina und Jochen Haefke auf der Müritz. Vielen Dank an Euch für die schönen Fotos und den erläuternden Text.
 

Im Juli 2009 wollten wir testen, ob wir in unserem Alter noch elastisch genug sind, um auf einem Piraten zu übernachten. Der Hintergrund ist, dass wir in unserem Verein Holzpiraten in der Jugendarbeit einsetzen, mit denen die Jugendlichen auch auf Wanderfahrt gehen sollen. In meiner Eigenschaft als Jugendwart wäre es natürlich sinnvoll, wenn ich da mitfahren könnte.

Ablegen in Rechlin

Den „Übernachtungstest“ hätten wir auch auf unserem Heimatrevier, dem Tegeler See, durchführen können. Aber auf der Müritz hat man mal die Gelegenheit, einfach längere Zeit „geradeaus“ segeln zu können, ohne gleich wieder am Ufer zu sein oder einem Fahrgastschiff ausweichen zu müssen.

Also haben wir, meine Frau Christina und ich, kurz entschlossen einen Pirat auf den Trailer gepackt und für ein verlängertes Wochenende die Müritz angesteuert.

In Rechlin an der kleinen Müritz wurde der Pirat zu Wasser gelassen und aufgeriggt. Leider wechselten sich an diesem Wochenende Sonnenschein und heftige Regenböen ständig ab.

Schöne Ankerplätze auf der Müritz waren uns durch unsere Jollenkreuzerfahrten bereits bekannt. Weil die Müritz sehr flache Ufer hat, sind die besten Plätze auch nur mit einem Schwertboot zu erreichen. Die Fotos unseres Ankerplatzes wurden alle hier gemacht.

Weil Christinas Fotoapparat nicht wasserdicht ist, gibt es nur wenige Fotos. Während des Segelns konnten wir gar nicht fotografieren, weil das Ganze bei frischem Wind eine sehr feuchte Angelegenheit war.

Das Ergebnis unseres Experiments war, dass die Elastizität durchaus noch ausreichend für eine Piratenfahrt ist. Unsere Piraten haben wegen der größeren Bequemlichkeit keinen Reitbalken. Um mehr Stauraum zu haben, verzichten wir auch auf Auftriebskörper. Das bedingt natürlich eine sorgfältige Wetterbeobachtung, um Kenterungen nach Möglichkeit zu vermeiden.

 

Ein Gedanke zu „Müritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.