Pirat abdichten

#9
Moin Ben,


Zitat:Wenn ich nicht doch noch irgendwo ein Loch finde, wenn das Boot gewendet ist,
wollte ich zunächst den gesamten Anstrich (Kupferfarbe) runterschleifen  (? )
und dann versuchen die Stöße mit einer dünnen Klinge zu säubern, so gut es geht.
Oder Abbeizen. Damit bekommst Du die Farbe runter und kannst später eine gleichmäßige Schicht hin schleifen. Die Fugen könnte man auch mit einer dünnen Säge frei machen (Bsp. Metallsägeblatt) da gibt es auch Maschinen dafür (Fein-Multimaster).


Zitat:Ausleisten wollte ich eigentlich nicht bei den engen Fugen.

Doch wie bringt man da SikaFlex rein - oder gar mit Baumwolle kalfatern?
Wenn die Fuge sauber ist mit der Kartuschnpresse. Kalfat wird mit einem dünnen Werkzeug eingeschlagen, danach muß aber auch die Fuge versiegelt werden.


Zitat:Stöße mit Drehmel ausfräsen (1 mm) bis auf Ebene der Nahtleisten??
siehe oben - Fein Multimaster ist da denke ich die bessere Wahl

Zitat:Die Fuge Bordwand Unterwasserschiff in jedem Fall, damit SikaFlex Verbindung bekommt.

Die ausgeblühten Nägel würde ich durch Edelstahlschrauben ersetzen wollen.
Sika Flex gibt keine feste Verbindung, es bleibt flexibel und wird mehr oder weniger immer arbeiten. Hier würde ich eine feste Verbindung bevorzugen.
Um die Nägel zu ersetzten die richtige Wahl.


Zitat:Frage zu den Proppen < nur glattschleifen oder rauspulen und erneuern?

Besonders im Bereich Schwertkasten - ich nehme an, dass der Schwertkasten mit Holzschrauben durch den Kiel verschraubt ist. Sollte man die Schrauben erneuern??
Kommt auf den Zustand an. Wenn die Pfropfen fest sind kannst Du Sie lassen. Sidn sie schon lose oder weich musst Du sie austauschen.
Dito bei den Schrauben. Kommen die Pfropfen von allein raus sind meist auch die Schrauben hin. Hier muß nach Zustand entschieden werden ob ein Tausch nötig ist oder nicht.


Zitat:An andere Stelle habe ich gelesen, dass der Innenanstrich im Bilgenbereich mit
Firnis, Halböl oder bestenfalls mit verdünntem Lack behandelt werden solle.
Andere schreiben, dass man es lassen soll, wie es ist und einem Fungizid behandeln sollte.
In jedem Fall darf von innen logischerweise keine Sperrschicht aufgebaut werden.

Hat da jemand Erfahrungen?
Meiner Meinung nach eine Glaubensfrage. 5 Leute - 6 Antworten...
Ich habe seit Jahren die Bilge nur mit Owatrol D1 gestrichen. Von Zeit zu Zeit mal nachstreichen - fertig.
Grüße von der Ostsee

Moritz
Zitieren
#9
Moin Ben,


Zitat:Wenn ich nicht doch noch irgendwo ein Loch finde, wenn das Boot gewendet ist,
wollte ich zunächst den gesamten Anstrich (Kupferfarbe) runterschleifen  (? )
und dann versuchen die Stöße mit einer dünnen Klinge zu säubern, so gut es geht.
Oder Abbeizen. Damit bekommst Du die Farbe runter und kannst später eine gleichmäßige Schicht hin schleifen. Die Fugen könnte man auch mit einer dünnen Säge frei machen (Bsp. Metallsägeblatt) da gibt es auch Maschinen dafür (Fein-Multimaster).


Zitat:Ausleisten wollte ich eigentlich nicht bei den engen Fugen.

Doch wie bringt man da SikaFlex rein - oder gar mit Baumwolle kalfatern?
Wenn die Fuge sauber ist mit der Kartuschnpresse. Kalfat wird mit einem dünnen Werkzeug eingeschlagen, danach muß aber auch die Fuge versiegelt werden.


Zitat:Stöße mit Drehmel ausfräsen (1 mm) bis auf Ebene der Nahtleisten??
siehe oben - Fein Multimaster ist da denke ich die bessere Wahl

Zitat:Die Fuge Bordwand Unterwasserschiff in jedem Fall, damit SikaFlex Verbindung bekommt.

Die ausgeblühten Nägel würde ich durch Edelstahlschrauben ersetzen wollen.
Sika Flex gibt keine feste Verbindung, es bleibt flexibel und wird mehr oder weniger immer arbeiten. Hier würde ich eine feste Verbindung bevorzugen.
Um die Nägel zu ersetzten die richtige Wahl.


Zitat:Frage zu den Proppen < nur glattschleifen oder rauspulen und erneuern?

Besonders im Bereich Schwertkasten - ich nehme an, dass der Schwertkasten mit Holzschrauben durch den Kiel verschraubt ist. Sollte man die Schrauben erneuern??
Kommt auf den Zustand an. Wenn die Pfropfen fest sind kannst Du Sie lassen. Sidn sie schon lose oder weich musst Du sie austauschen.
Dito bei den Schrauben. Kommen die Pfropfen von allein raus sind meist auch die Schrauben hin. Hier muß nach Zustand entschieden werden ob ein Tausch nötig ist oder nicht.


Zitat:An andere Stelle habe ich gelesen, dass der Innenanstrich im Bilgenbereich mit
Firnis, Halböl oder bestenfalls mit verdünntem Lack behandelt werden solle.
Andere schreiben, dass man es lassen soll, wie es ist und einem Fungizid behandeln sollte.
In jedem Fall darf von innen logischerweise keine Sperrschicht aufgebaut werden.

Hat da jemand Erfahrungen?
Meiner Meinung nach eine Glaubensfrage. 5 Leute - 6 Antworten...
Ich habe seit Jahren die Bilge nur mit Owatrol D1 gestrichen. Von Zeit zu Zeit mal nachstreichen - fertig.
Grüße von der Ostsee

Moritz
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Pirat abdichten - von segelben - 17.09.2018, 20:36
RE: Pirat abdichten - von Malte - 18.09.2018, 08:09
RE: Pirat abdichten - von segelben - 18.09.2018, 10:06
RE: Pirat abdichten - von segelben - 11.10.2018, 14:10
RE: Pirat abdichten - von MoHaa - 19.09.2018, 06:31
RE: Pirat abdichten - von Malte - 13.10.2018, 18:41
RE: Pirat abdichten - von MoHaa - 05.11.2018, 17:05
RE: Pirat abdichten - von segelben - 14.11.2018, 20:56
RE: Pirat abdichten - von MoHaa - 16.11.2018, 07:48

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Leinöl entfernen / Pütting abdichten NiklasG 1 54 04.04.2024, 11:14
Letzter Beitrag: steffen
  Stöße abdichten NiklasG 7 3.062 15.07.2022, 16:28
Letzter Beitrag: MoHaa
  A&R Pirat Seitenplanken tauschen Joachim Kosinski 12 13.308 24.02.2020, 13:49
Letzter Beitrag: steffen

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste