Holzpiraten haben ein Herz für Holzboote. Oder Treibholz liebt Seerose

#1
EpppDas die Holzpiratengemeinde schon etwas spezieller ist wissen wir alle. Sonst wären wir ja nicht ein Teil von Ihr. Das man spontan auf dem Festival im letzten Jahr ein alten Holzpiraten ein neues Leben verschafft in den man sagt ich habe noch einen Rumpf, der  nächste hat noch Beschläge usw. ist ja irgendwie klar. Ist ja für einen Piraten der wieder eine Zukunft bekommen soll und dann möglichst lange mit ihrer neuen Besitzerin auf die Treffen kommt. 

Aber wie das Leben so ist gibt es auch mal Situationen da muss der geliebte Holzpirat leider einen Familientauglich Holzboot irgendwie Platz machen. Keine Angst er steht in der Garage und wartet auf des nächste Holzpiratenfestival. Also würde es ein offener 15er Jollenkreuzer in Vollholzbauweise von Fricke. 
Die Seerose, so die offizielle Bezeichnung, ist auch von 1967 und somit eine alte Lady mit ihren altersbedingten Weh-Wehchen. Nix schlimmes eigentlich. Ich wollte nur den Lümmelbeschlag am Baum der als Rollreff ausgelegt ist wieder gangbar machen. Nützlich reißt die Mutter für die Einstellung der Federkraft ab. Keinen Kopf deswegen gemacht. Sven und Michael wollen nach unseren letztjährigen Messebesuch auf der Boot auch wieder hin. Beschlag und Familie sowie Patentöchter eingepackt und sich mit den Jungs auf der Boot getroffen. 

Problem geschildert und beschlossen die üblichen Verdächtigen anzusteuern und Ersatz oder Alternative  zu besorgen. Es machte sich schnell Frust bei mir breit. Den überall die gleichen Aussagen : So was haben wir nicht. Antike Beschläge führen wir nicht. Bei uns bekommen Sie nur Standardmaße, nix so ausgefallendes Usw. Usw....
Ich kann leider nur in Holz als Tischler waren meine Worte.....

So überlegenen wir  Drei Holzpiraten wie könnte man diesen Beschlag retten. Mr Treibholz hatte die einfache aber Geniale Idee, man kappe das Stück soweit es möglich ist , so das die Elementaren Elememte erhalten werden und ersetze die schadhaften Teile durch eine VA Schlosschraube. Am Ende der Messe hatte Michael die Teile im Rucksack und ich die Hoffung pünktlich im See stechen zu können. Abends nochmal kurz per WhatsApp Kontaktdaten getauscht und eine Woche später bekam ich ein kleines Paket mit einen Instandgesetzten Beschlag. Das ich per Fotodokomentation auf den Laufenden Gehaltene wurde war auch sehr toll.

Es zeigt sich das wir als Holzpiraten auch über den Tellerrand gucken und auch anderen Holzbootbesitzer gerne helfen das die Sache Holzboote am Leben zu erhalten sich nicht nur auf unsere Bootsklasse beschränkt. 

Nochmals einen herzlichen Dank an Mr. Treibholz für die Aktion. Wie gesagt den Segeltörn mit den größten Boot auf dem kleinsten Stausee der Ruhr ist dir Sicher und ein Essen ist natürlich auch noch dabei. 

Ich schicke nun Grüße raus in die immer größer werdende Holzpiratengemeinde, mit der Aufforderung macht bitte weiter so und hoffentlich werden wir uns alle auch mal live auf den Festivals sehen. 

Carsten
Zitieren
#1
EpppDas die Holzpiratengemeinde schon etwas spezieller ist wissen wir alle. Sonst wären wir ja nicht ein Teil von Ihr. Das man spontan auf dem Festival im letzten Jahr ein alten Holzpiraten ein neues Leben verschafft in den man sagt ich habe noch einen Rumpf, der  nächste hat noch Beschläge usw. ist ja irgendwie klar. Ist ja für einen Piraten der wieder eine Zukunft bekommen soll und dann möglichst lange mit ihrer neuen Besitzerin auf die Treffen kommt. 

Aber wie das Leben so ist gibt es auch mal Situationen da muss der geliebte Holzpirat leider einen Familientauglich Holzboot irgendwie Platz machen. Keine Angst er steht in der Garage und wartet auf des nächste Holzpiratenfestival. Also würde es ein offener 15er Jollenkreuzer in Vollholzbauweise von Fricke. 
Die Seerose, so die offizielle Bezeichnung, ist auch von 1967 und somit eine alte Lady mit ihren altersbedingten Weh-Wehchen. Nix schlimmes eigentlich. Ich wollte nur den Lümmelbeschlag am Baum der als Rollreff ausgelegt ist wieder gangbar machen. Nützlich reißt die Mutter für die Einstellung der Federkraft ab. Keinen Kopf deswegen gemacht. Sven und Michael wollen nach unseren letztjährigen Messebesuch auf der Boot auch wieder hin. Beschlag und Familie sowie Patentöchter eingepackt und sich mit den Jungs auf der Boot getroffen. 

Problem geschildert und beschlossen die üblichen Verdächtigen anzusteuern und Ersatz oder Alternative  zu besorgen. Es machte sich schnell Frust bei mir breit. Den überall die gleichen Aussagen : So was haben wir nicht. Antike Beschläge führen wir nicht. Bei uns bekommen Sie nur Standardmaße, nix so ausgefallendes Usw. Usw....
Ich kann leider nur in Holz als Tischler waren meine Worte.....

So überlegenen wir  Drei Holzpiraten wie könnte man diesen Beschlag retten. Mr Treibholz hatte die einfache aber Geniale Idee, man kappe das Stück soweit es möglich ist , so das die Elementaren Elememte erhalten werden und ersetze die schadhaften Teile durch eine VA Schlosschraube. Am Ende der Messe hatte Michael die Teile im Rucksack und ich die Hoffung pünktlich im See stechen zu können. Abends nochmal kurz per WhatsApp Kontaktdaten getauscht und eine Woche später bekam ich ein kleines Paket mit einen Instandgesetzten Beschlag. Das ich per Fotodokomentation auf den Laufenden Gehaltene wurde war auch sehr toll.

Es zeigt sich das wir als Holzpiraten auch über den Tellerrand gucken und auch anderen Holzbootbesitzer gerne helfen das die Sache Holzboote am Leben zu erhalten sich nicht nur auf unsere Bootsklasse beschränkt. 

Nochmals einen herzlichen Dank an Mr. Treibholz für die Aktion. Wie gesagt den Segeltörn mit den größten Boot auf dem kleinsten Stausee der Ruhr ist dir Sicher und ein Essen ist natürlich auch noch dabei. 

Ich schicke nun Grüße raus in die immer größer werdende Holzpiratengemeinde, mit der Aufforderung macht bitte weiter so und hoffentlich werden wir uns alle auch mal live auf den Festivals sehen. 

Carsten
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  für alle die noch keinen Baum haben Matthias U. 0 2.038 08.12.2017, 08:57
Letzter Beitrag: Matthias U.
  Holzpiraten im Sozialen Netzwerk MoHaa 1 2.671 21.07.2017, 14:03
Letzter Beitrag: ex-2472

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste