wie bekommt man den eingefrorenen Piraten aus dem See

#1
Liebe alle,
nun da Friedensbanner bei mir bleibt, wollte ich noch berichten wie er den Winter verbracht hat,da ich grade die Bilder von der Bergung angeschaut habe.
Also zwecks Trailermangel dachte ich er könnte im Wasser bleiben, da es ja relativ frostfrei war. Nun weiß ich das der Pirat sowas doch nicht verdient hat. Hab ihn regelmäßig vom Schnee befreit,doch dann kam plötzlich das Eis.
Tja wie nun den Piraten durch 2cm dickes Eis zur Slipstelle verbringen.
Also Wathose und dicke Beinkleider an und ab ins Wasser. Mit einem Spaten hab ich ihn erstmal freigehackt. An der Persenning hing dickes Eis weil es zuvor sehr windig war es hatte sich ein ziemlicher Gletscher gebildet. Wir spannten ein langes Seil durch die Bucht und ich nahm auf dem Bug Platz,das Vorstag in die Achselhöhle geklemmt und mit dem Spaten begann ich das Eis vorm Bug wegzuhacken. Eine Weile benutzte ich meine Beine.
Fitness pur,Beine aus dem Wasser heben und mit Schwung aufs Eis getreten. Irgendwann kriegt man die Hufe nicht mehr hoch und es blieb der Spaten.Vom anderen Ufer wurde das Seil straff gehalten. Irgendwann erreicht ich selbiges. Der herrenlose Slipwagen den ich verwenden wollte war leider angeschlossen was ich durch den Schnee nicht gesehen hatte. An dem anderen Gestell passten meine Räder nicht wirklich. Während ich mit einem Eisenrohr von hinten versuchte den Wagen über die kleine Uferkante zu hebeln, wurde vorn kräftig gezogen.
Mit einem Auto und Holzbalken unterm Slipwagen konnte alles an Land gezogen werden.
Das Seil wurde 4fach genommen, dennoch gingen wir in Deckung. Irgendwann rutschte er dann über den Schnee aufs Land. Also mit etwas körperlicher Bewegung hält man es auch im Eiswasser aus.
           
Die Idee vom Wintersegeln war wohl nicht so gut. Warum kam mir da Arved Fuchs in den Sinn der ja auch öfters in eisigen Regionen unterwegs ist? Als Strafe sieht das Deck nun schlecht aus, von Feuchtigkeit unterwandert.
Hab ihm Heilung versprochen.
Zitieren
#1
Liebe alle,
nun da Friedensbanner bei mir bleibt, wollte ich noch berichten wie er den Winter verbracht hat,da ich grade die Bilder von der Bergung angeschaut habe.
Also zwecks Trailermangel dachte ich er könnte im Wasser bleiben, da es ja relativ frostfrei war. Nun weiß ich das der Pirat sowas doch nicht verdient hat. Hab ihn regelmäßig vom Schnee befreit,doch dann kam plötzlich das Eis.
Tja wie nun den Piraten durch 2cm dickes Eis zur Slipstelle verbringen.
Also Wathose und dicke Beinkleider an und ab ins Wasser. Mit einem Spaten hab ich ihn erstmal freigehackt. An der Persenning hing dickes Eis weil es zuvor sehr windig war es hatte sich ein ziemlicher Gletscher gebildet. Wir spannten ein langes Seil durch die Bucht und ich nahm auf dem Bug Platz,das Vorstag in die Achselhöhle geklemmt und mit dem Spaten begann ich das Eis vorm Bug wegzuhacken. Eine Weile benutzte ich meine Beine.
Fitness pur,Beine aus dem Wasser heben und mit Schwung aufs Eis getreten. Irgendwann kriegt man die Hufe nicht mehr hoch und es blieb der Spaten.Vom anderen Ufer wurde das Seil straff gehalten. Irgendwann erreicht ich selbiges. Der herrenlose Slipwagen den ich verwenden wollte war leider angeschlossen was ich durch den Schnee nicht gesehen hatte. An dem anderen Gestell passten meine Räder nicht wirklich. Während ich mit einem Eisenrohr von hinten versuchte den Wagen über die kleine Uferkante zu hebeln, wurde vorn kräftig gezogen.
Mit einem Auto und Holzbalken unterm Slipwagen konnte alles an Land gezogen werden.
Das Seil wurde 4fach genommen, dennoch gingen wir in Deckung. Irgendwann rutschte er dann über den Schnee aufs Land. Also mit etwas körperlicher Bewegung hält man es auch im Eiswasser aus.
           
Die Idee vom Wintersegeln war wohl nicht so gut. Warum kam mir da Arved Fuchs in den Sinn der ja auch öfters in eisigen Regionen unterwegs ist? Als Strafe sieht das Deck nun schlecht aus, von Feuchtigkeit unterwandert.
Hab ihm Heilung versprochen.
Zitieren
#2
Coole Aktion. Der Pirat als Eisbrecher. Wie wäre es mit einer Umtaufe - Polarstern Junior o.ä.
Zitieren
#2
Coole Aktion. Der Pirat als Eisbrecher. Wie wäre es mit einer Umtaufe - Polarstern Junior o.ä.
Zitieren
#3
Hut ab!
Also 2 cm Eis ist schon eine Ansage, da hatte es Carsten mit 5 mm doch deutlich leichter wie sein Video hier zeigt.

http://www.holzpirat.org/2016/11/holzpir...unterwegs/
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#3
Hut ab!
Also 2 cm Eis ist schon eine Ansage, da hatte es Carsten mit 5 mm doch deutlich leichter wie sein Video hier zeigt.

http://www.holzpirat.org/2016/11/holzpir...unterwegs/
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rudern mit dem Piraten ...?!?!? Floh 8 186 Gestern, 07:13
Letzter Beitrag: MoHaa

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste