(gar nicht mal so) Neuer

#1
Hallo aus dem Norden, Jungs und Deerns,

hatte schon vor 2 Jahren hier mal vorgefühlt, als ich den lange trocken gelagerten Freibeuter als aufgegebenes Projekt anschleppte. Schön, dass es Euch gibt!

Mein seglerischer Weg: Ich segele (ab und zu, mit langen Unterbrechungen) seit früher Jugend, mein Vater hatte eine H-Jolle und ich als erstes Segelboot ein 12 Fuß-Dinghi mit Gaffel, Eiche geklinkert, Baumwollsegel. Er später O-Jolle Holz und Kunststoff-Kielschwerter 22 Fuß. So um 2000 kaufte ich mir eine formverleimte O-Jolle, bin aber selten damit los gewesen, u. a. Elbe und Zwischenahner Meer, Liegeplatz in der Einfahrt. Dann lange nix und nun....

Würde gerne an der Regatta im September teilnehmen, doch zur Zeit sieht mein 1955er Fricke-Bau noch aus....... Bin lange nicht dran gegangen, musste ihn eine Zeit auch woanders lagern, und dann war dies wichtiger und dann das..... 

Das Deck wollt Ihr nicht sehen....eine gediegene Portion Blaufeuer an Rissen, Einfügungen und abgelösten Bereichen.....

Das Wetter war gestern gut - ich schleife auf der Wiese - und langsam ist am Rumpf Maserung zu erkennen....in 62 Jahren sammeln sich manchmal einige Klarlack-Schichten an. Und vor allem, wenn man nicht ab und an mal durchschleift.

Nun ist mein Anspruch nicht so hoch; Patina ist von mir gerne gesehen. 

So, ich schleife erst mal weiter und sende, wenn ich sie verkleinert habe, auch Bilder. 

Viele Grüße von Joachim
Zitieren
#1
Hallo aus dem Norden, Jungs und Deerns,

hatte schon vor 2 Jahren hier mal vorgefühlt, als ich den lange trocken gelagerten Freibeuter als aufgegebenes Projekt anschleppte. Schön, dass es Euch gibt!

Mein seglerischer Weg: Ich segele (ab und zu, mit langen Unterbrechungen) seit früher Jugend, mein Vater hatte eine H-Jolle und ich als erstes Segelboot ein 12 Fuß-Dinghi mit Gaffel, Eiche geklinkert, Baumwollsegel. Er später O-Jolle Holz und Kunststoff-Kielschwerter 22 Fuß. So um 2000 kaufte ich mir eine formverleimte O-Jolle, bin aber selten damit los gewesen, u. a. Elbe und Zwischenahner Meer, Liegeplatz in der Einfahrt. Dann lange nix und nun....

Würde gerne an der Regatta im September teilnehmen, doch zur Zeit sieht mein 1955er Fricke-Bau noch aus....... Bin lange nicht dran gegangen, musste ihn eine Zeit auch woanders lagern, und dann war dies wichtiger und dann das..... 

Das Deck wollt Ihr nicht sehen....eine gediegene Portion Blaufeuer an Rissen, Einfügungen und abgelösten Bereichen.....

Das Wetter war gestern gut - ich schleife auf der Wiese - und langsam ist am Rumpf Maserung zu erkennen....in 62 Jahren sammeln sich manchmal einige Klarlack-Schichten an. Und vor allem, wenn man nicht ab und an mal durchschleift.

Nun ist mein Anspruch nicht so hoch; Patina ist von mir gerne gesehen. 

So, ich schleife erst mal weiter und sende, wenn ich sie verkleinert habe, auch Bilder. 

Viele Grüße von Joachim
Zitieren
#2
So, hier Bilder:

                   

Gruß Joachim
Zitieren
#2
So, hier Bilder:

                   

Gruß Joachim
Zitieren
#3
Moin Joachim,
hat dein Fricke Pirat von 1955 auch schon diese Plastikleisten am Süllrand? Ich hatte da neulich mal einen Beitrag zu geschrieben.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#3
Moin Joachim,
hat dein Fricke Pirat von 1955 auch schon diese Plastikleisten am Süllrand? Ich hatte da neulich mal einen Beitrag zu geschrieben.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#4
Nee Malte, reines Holz dort 

- dafür aber leider außen drumrum etwas zuviel Plastik - hatte beim Kauf (preiswert, noch immer) den unklaren Eindruck der Maserung am Rumpf vielen Lackschichten, zugeschrieben, doch das Schleifen brachte die Kunst des Laminierens zutage.....

Am Spiegel war der GFK am Deck aber etwas abgelöst und da habe ich gerade Kanten geschlitzt und ihn freigelegt, wird noch besser verschliffen. Am Rumpf sitzt alles weitgehend sauber, ich trage mich mit dem Gedanken, ihn so zu lassen. Freilegen wäre viel Arbeit und der Kunststoffkünstler wird sich ja auch was dabei gedacht haben. 

Zudem werde und will ich kein Ausstellungsstück schaffen - Patina und gelebtes Leben sichtbar dürfen sein. Sonst würde der Kahn auch nicht z. B. zum reichlich patinierten Zugfahrzeug passen. Das Ihr das Gespann im September seht, ist fraglich ob des Aufwandes und des Wetters - sonst hoffen wir auf nächstes Jahr. Vielleicht zeige ich hier oder in einem Extra-Beitrag die Fortschritte. 

                   

Gruß Joachim
Zitieren
#4
Nee Malte, reines Holz dort 

- dafür aber leider außen drumrum etwas zuviel Plastik - hatte beim Kauf (preiswert, noch immer) den unklaren Eindruck der Maserung am Rumpf vielen Lackschichten, zugeschrieben, doch das Schleifen brachte die Kunst des Laminierens zutage.....

Am Spiegel war der GFK am Deck aber etwas abgelöst und da habe ich gerade Kanten geschlitzt und ihn freigelegt, wird noch besser verschliffen. Am Rumpf sitzt alles weitgehend sauber, ich trage mich mit dem Gedanken, ihn so zu lassen. Freilegen wäre viel Arbeit und der Kunststoffkünstler wird sich ja auch was dabei gedacht haben. 

Zudem werde und will ich kein Ausstellungsstück schaffen - Patina und gelebtes Leben sichtbar dürfen sein. Sonst würde der Kahn auch nicht z. B. zum reichlich patinierten Zugfahrzeug passen. Das Ihr das Gespann im September seht, ist fraglich ob des Aufwandes und des Wetters - sonst hoffen wir auf nächstes Jahr. Vielleicht zeige ich hier oder in einem Extra-Beitrag die Fortschritte. 

                   

Gruß Joachim
Zitieren
#5
Photo 
Hallo! Hatte bei  meinem Piraten " Bommel III " das gleiche Problem. Habe nach einigen misslungenen Versuchen das Lamit nicht entfernt. Alles gut glattgeschliffen und mit International Klarlack mehrfach lakiert. Alles bestens. Das Unterwasserschiff babe ich nach Vorbehandlung 2 x mit Sperrschutz gestrichen und danach mit International Bootslack 2 x weiss gestrichen. Schiff war als Landlieger gedacht. Innen hatte ich das ganze Schiff bis auf das rohe Holz abgeschliffen und mit International Klarlack lakiert. Die ganze Instandsetzung kannst Du unter Restauration  bei Holzpirat Org sehen. MfG. DK
Zitieren
#5
Photo 
Hallo! Hatte bei  meinem Piraten " Bommel III " das gleiche Problem. Habe nach einigen misslungenen Versuchen das Lamit nicht entfernt. Alles gut glattgeschliffen und mit International Klarlack mehrfach lakiert. Alles bestens. Das Unterwasserschiff babe ich nach Vorbehandlung 2 x mit Sperrschutz gestrichen und danach mit International Bootslack 2 x weiss gestrichen. Schiff war als Landlieger gedacht. Innen hatte ich das ganze Schiff bis auf das rohe Holz abgeschliffen und mit International Klarlack lakiert. Die ganze Instandsetzung kannst Du unter Restauration  bei Holzpirat Org sehen. MfG. DK
Zitieren
#6
Danke für Deine Antwort, Sir Bommel, 

bestätigt meinen Weg, prima! Und gute Tipps, fein. Material wird / ist hier ein wenig weniger hochpreisig; ich verwende Bootslack von Wilkens aus Glückstadt, hier um die Ecke produziert. Nach dem Motto "Unterstütze Deine lokale Lackfabrik". Direktverkauf 2 mal die Woche. Und ich finde den Lack sehr gut! 

Deine Restauration des IIIer Bommels bin ich zu blöd zu finden, habe nur was über Holzstopfen von Dir entdeckt. Kannst Du mir den Link nennen? 

Meine (langsamen) Fortschritte siehst Du unter http://www.holzpirat.org/HPF-Forum/threa...tml#pid401

Gruß Joachim
Zitieren
#6
Danke für Deine Antwort, Sir Bommel, 

bestätigt meinen Weg, prima! Und gute Tipps, fein. Material wird / ist hier ein wenig weniger hochpreisig; ich verwende Bootslack von Wilkens aus Glückstadt, hier um die Ecke produziert. Nach dem Motto "Unterstütze Deine lokale Lackfabrik". Direktverkauf 2 mal die Woche. Und ich finde den Lack sehr gut! 

Deine Restauration des IIIer Bommels bin ich zu blöd zu finden, habe nur was über Holzstopfen von Dir entdeckt. Kannst Du mir den Link nennen? 

Meine (langsamen) Fortschritte siehst Du unter http://www.holzpirat.org/HPF-Forum/threa...tml#pid401

Gruß Joachim
Zitieren
#7
Hallo! Schau unter Holzpirat.org nach. In der Rubrik Restauration in der Kopfleiste findest Du den Beitrag : Pirat G 2998 Bommel von mir. Ich wünsche Dir Glück bei dem Vorhaben! DK BommelIV
Zitieren
#7
Hallo! Schau unter Holzpirat.org nach. In der Rubrik Restauration in der Kopfleiste findest Du den Beitrag : Pirat G 2998 Bommel von mir. Ich wünsche Dir Glück bei dem Vorhaben! DK BommelIV
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Unser neuer Holzpirat Ilex 8 8.422 30.06.2021, 19:45
Letzter Beitrag: Malte
  Neuer Besitzer der Oxeia Bj. 1966 collins 4 6.589 21.03.2019, 15:08
Letzter Beitrag: Malte

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste