Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Buddelpirat
#1
Hallo liebe Piratenfreunde,
ein paar von Euch durfte ich vor 2 Jahren auf dem Holzpiratentreffen in Waren kennenlernen. War dort Helfer in der Organisation. Bin selber leider kein Piratensegler aber geistiger Unterstützer. 

Mein Schwiegervater ist als Jungspund in den 70ern Holzpirat gesegelt und ich will ihm zum 60sten Geburtstag seinen Pirat als Flaschenschiff im Maßstab 1:90 bauen. Das wird ein spannendes Projekt und ich freue mich sehr darauf mal etwas richtig kleines zu bauen. 
Material: 0,5mm Eichenfurnier, Balsa (als Kern) und Pergamentpapier für die Tücher. 

Ich könnte bei 2 Sachen Hilfe von erfahrenen Piratenbastlern brauchen: 
1. Wisst Ihr woher ich Schnittmuster für Piratensegel herbekomme (Groß, Fock, Spi)? Ich möchte Die Segel aus Teilen zusammenkleben damit sie auch eine Wölbung bekommen.

2. Wisst Ihr wo ich die Umrisse von Planken und Deck bekommen kann? Es wäre für mich sehr praktisch, wenn ich die Teile die auf Foto 2 von Lothars Fotostory (   
http://www.holzpirat.org/modellbau/holzp...ar-ahrens/

abgebildet sind als Zeichnung haben könnte. 

Ich freue mich auf Eure Antworten. 
Grüße,
Günther
Zitieren
#2
Hallo Günther,

ich habe den krick-Bausatz ( Pirat 1:10)
Da ist eigentlich alles drin was du brauchst einschl. der Segel in Teilen.

Ich könnte dir also den Bausatz schicken, du schaust dir das alles an und schickst mir den kompletten Bausatz wieder zurück.
Pfleglichen Umgang mit allen Teilen kann ich von einem Buddelschiffbauer sicher erwarten :-).

Anfallende Versandkosten soltest du natürlich übernehmen.

Gruß,
Wastl
Zitieren
#3
Hi Günther,

hmmm ... bei 1:90 ... was bedeutet 5000mm / 90 = 55mm Gesamtlänge bzw. 2680mm / 90 = 30mm Unterlieklänge ... da würde ich mir um die Krümmung der Segel nicht allzuviele Gedanken machen ... eher schon um die Materialdicke - damit es nicht zu klobig aussieht. Unsere Segel weisen in natura so um die 10-12 cm Sehnenhöhe am Unterliek auf (wenn ich das richtig im Kopf hab) ... da wirst Du wohl eher etwas übertreiben müssen ... ich denke 3 - 5mm Sehnenhöhe für Dein Modell würde schon passen (ausprobieren). Wenn Pergamentpapier zu steif ist, versuche Buchbinderleinen ... das hat auch wunderschöne "Tuch" Optik

Decksumrisse bekommst Du aus den Bauplänen, die Umrisse der Seiten- und Rumpfplanken wirst Du - fürchte ich - als Abwicklung konstruieren müssen. Ich empfehle eventuell die Herstellung eines Kartonmodelles der Spanten, daran kannst Du aus Karton Deck und Rumpf anplanken, und die erhaltenen Teile als Schablonen für die Furniere verwenden.

Am besten alle Pläne ausdrucken und als image so lange verkleinern, bis Du den richtigen Maßstab hast, dann laß die Schere wüten Smile

Gutes Gelingen, viel Spaß und halt' uns auf dem Laufenden
Zitieren
#4
Moin Günther,
ist ja ein spannendes Vorhaben - der Pirat als Buddelschiff! Das gab es wohl noch nie.
Ich drücke dir die Daumen und würde mich sehr freuen, wenn du uns mit Fotos hier versorgst.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste