Ruderblatt und Schwert restaurieren

#1
Ihr Lieben,
ich bin neu hier und habe mir die schwere, aber hoffentlich nicht unlösbare Aufgabe gesetzt, einen Holzpiraten zu restaurieren, dessen größtes Problem wohl die Trockenfäule ist. Bilder folgen demnächst. Das Ziel ist, irgendwann meinen Yoghurtbecher zu verkaufen und endlich wieder (wie früher schon einmal) Holz zu segeln.
Ich habe mir zunächst Schwert und Ruder vorgenommen und das Holz schon mit gutem Ergebnis restauriert. Praktische Frage: Wie restauriere ich das leicht angerostete, aber durchaus noch verwendbare Metall mit Selbstbauermitteln, also ohne Sandstrahlen etc.?
Vielen Dank für eure Hilfe, Eberhard
Ich würde gerne Fotos laden, bekomme es aber nicht hin. Wer kann helfen?
Zitieren
#1
Ihr Lieben,
ich bin neu hier und habe mir die schwere, aber hoffentlich nicht unlösbare Aufgabe gesetzt, einen Holzpiraten zu restaurieren, dessen größtes Problem wohl die Trockenfäule ist. Bilder folgen demnächst. Das Ziel ist, irgendwann meinen Yoghurtbecher zu verkaufen und endlich wieder (wie früher schon einmal) Holz zu segeln.
Ich habe mir zunächst Schwert und Ruder vorgenommen und das Holz schon mit gutem Ergebnis restauriert. Praktische Frage: Wie restauriere ich das leicht angerostete, aber durchaus noch verwendbare Metall mit Selbstbauermitteln, also ohne Sandstrahlen etc.?
Vielen Dank für eure Hilfe, Eberhard
Ich würde gerne Fotos laden, bekomme es aber nicht hin. Wer kann helfen?
Zitieren
#2
Moin Eberhardt,
herzlich willkommen hier im Forum der Holzpiraten. Ich bin gespannt auf deine Fotos bald.

Beim angerosteten Schwert- und Ruderblatt würde ich immer abwägen wie groß die zu bearbeitenden Fläche ist. Ich habe seinerzeit zunächst angefangen mit Metallbürstenaufsätzen auf Bohrmaschine und Schleifscheiben am Winkelschleifer. Alles sehr laut, alles sehr mühsam. Bei kleinen Flächen ist das okay, aber mir hat es dann gelangt. Für ein kleines Geld habe ich beide Stücke beim metallverarbeitenden Betrieb zum Sandstrahlen abgegeben. Solche Kleinteile machen die quasi so nebenbei auf die Schnelle, das Ergebnis ist wunderbar. Danach natürlich umgehend Grundieren und Lackieren.

Fotos hochladen ist einfach. Unter dem Antworten-Editor findest du den Punkt "Attachments". Mittels "Durchsuchen" kannst du die Fotos auf deiner Festplatte auswählen und so hochladen und einfügen im Text. Wichtiger Hinweis: vorher(!) die gewünschten Fotos verkleinern (1024 Pixel Breite ist optimal), sonst dauert die Ladezeit zu lange, und wir wünschen uns ja alle performante Seiten, nicht wahr?

Falls gar nichts gehen sollte, kann ich auch für dich Fotos hochladen.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#2
Moin Eberhardt,
herzlich willkommen hier im Forum der Holzpiraten. Ich bin gespannt auf deine Fotos bald.

Beim angerosteten Schwert- und Ruderblatt würde ich immer abwägen wie groß die zu bearbeitenden Fläche ist. Ich habe seinerzeit zunächst angefangen mit Metallbürstenaufsätzen auf Bohrmaschine und Schleifscheiben am Winkelschleifer. Alles sehr laut, alles sehr mühsam. Bei kleinen Flächen ist das okay, aber mir hat es dann gelangt. Für ein kleines Geld habe ich beide Stücke beim metallverarbeitenden Betrieb zum Sandstrahlen abgegeben. Solche Kleinteile machen die quasi so nebenbei auf die Schnelle, das Ergebnis ist wunderbar. Danach natürlich umgehend Grundieren und Lackieren.

Fotos hochladen ist einfach. Unter dem Antworten-Editor findest du den Punkt "Attachments". Mittels "Durchsuchen" kannst du die Fotos auf deiner Festplatte auswählen und so hochladen und einfügen im Text. Wichtiger Hinweis: vorher(!) die gewünschten Fotos verkleinern (1024 Pixel Breite ist optimal), sonst dauert die Ladezeit zu lange, und wir wünschen uns ja alle performante Seiten, nicht wahr?

Falls gar nichts gehen sollte, kann ich auch für dich Fotos hochladen.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#3
Vielen Dank, Malte, ich versuche es morgen, Bilder hochzuladen. Frohe Ostern!
Zitieren
#3
Vielen Dank, Malte, ich versuche es morgen, Bilder hochzuladen. Frohe Ostern!
Zitieren
#4
In der Reihenfolge von schnell zu aufwändig:
- zum Strahlen geben
- Tercoo/Perago-Scheibe
- Bohrmaschinen-/Flex-Aufsätze
Mit der Drahtbürste an der Bohrmaschine geht das letztlich auch, dauert nur länger.
Zitieren
#4
In der Reihenfolge von schnell zu aufwändig:
- zum Strahlen geben
- Tercoo/Perago-Scheibe
- Bohrmaschinen-/Flex-Aufsätze
Mit der Drahtbürste an der Bohrmaschine geht das letztlich auch, dauert nur länger.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schwert und Ruder - CAD MikeD 2 4.910 25.06.2018, 09:23
Letzter Beitrag: MikeD
  Schwert vom Pirat Micha 8 16.659 12.04.2017, 21:21
Letzter Beitrag: Malte

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste