Geschaefteter Kiel aufgegangen

#1
Sad 
Hallo zusammen, ich bin neu hier, aber besitze einen Holzpiraten seit  1962, damals neu gebaut in einer Werft am Ossiachersee. Leider ist der geschaeftete Kiel plötzlich aufgegangen und das Boot dadurch an der Boje fast untergeganhen. Jetzt befindet es sich beim Bootsbauer zur Reparatur. Dabei sind leider durch die lange Lagerung in der geheizten Werkstatt die Mahagoni Planken ziemlich gesprungen, vielleicht auch durch den kaputten Kiel. 
Lohnt soch eine Reperatur und wie? 
Bitte um eure Meinung
Danke und LG Rainer[


Angehängte Dateien Bild(er)
           
Zitieren
#1
Sad 
Hallo zusammen, ich bin neu hier, aber besitze einen Holzpiraten seit  1962, damals neu gebaut in einer Werft am Ossiachersee. Leider ist der geschaeftete Kiel plötzlich aufgegangen und das Boot dadurch an der Boje fast untergeganhen. Jetzt befindet es sich beim Bootsbauer zur Reparatur. Dabei sind leider durch die lange Lagerung in der geheizten Werkstatt die Mahagoni Planken ziemlich gesprungen, vielleicht auch durch den kaputten Kiel. 
Lohnt soch eine Reperatur und wie? 
Bitte um eure Meinung
Danke und LG Rainer[


Angehängte Dateien Bild(er)
           
Zitieren
#2
Moin Rainer,
also solche Spannungsrisse in der Planke sind halb so wild. Es gäbe natürlich mehrere Arten das zu beheben.
Einige würden Ausleisten empfehlen, andere Abdichten mit Sikaflex. Dein Kiel macht mir da mehr Sorgen, aber der Bootsbauer weiß hoffentlich was er da macht.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#2
Moin Rainer,
also solche Spannungsrisse in der Planke sind halb so wild. Es gäbe natürlich mehrere Arten das zu beheben.
Einige würden Ausleisten empfehlen, andere Abdichten mit Sikaflex. Dein Kiel macht mir da mehr Sorgen, aber der Bootsbauer weiß hoffentlich was er da macht.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#3
Hallo Rainer,
ist meine Annahme korrekt, dass das Unterwasserschiff ausgeleistet ist und das Boot ein Wasserlieger ist? Ich kenne die meisten Piraten nur ausgeleiset und mit GFK beschichtet als Landlieger oder traditionell nicht ausgleleistet ohne GFK als Wasserlieger oder auch mal selten an Land liegend an einem feuchten Ort. 
Ich würde die Schäftung am Kiel vom Bootsbauer reparieren lassen und die Risse mit angedicktem Epoxydharz auffüllen. Vor dem Grundieren des Unterwasserschiffs würde ich das Holz satt mit Owatrol D1 tränken damit das Holz weniger arbeitet und so die Planken durch die Ausleitung weniger Stress bekommen. Dann das Boot so wie bisher benutzen, wenn das gut funktioniert hat und schauen dass es nicht wieder so stark austrocknet.
Viele Grüße
Matthias
Zitieren
#3
Hallo Rainer,
ist meine Annahme korrekt, dass das Unterwasserschiff ausgeleistet ist und das Boot ein Wasserlieger ist? Ich kenne die meisten Piraten nur ausgeleiset und mit GFK beschichtet als Landlieger oder traditionell nicht ausgleleistet ohne GFK als Wasserlieger oder auch mal selten an Land liegend an einem feuchten Ort. 
Ich würde die Schäftung am Kiel vom Bootsbauer reparieren lassen und die Risse mit angedicktem Epoxydharz auffüllen. Vor dem Grundieren des Unterwasserschiffs würde ich das Holz satt mit Owatrol D1 tränken damit das Holz weniger arbeitet und so die Planken durch die Ausleitung weniger Stress bekommen. Dann das Boot so wie bisher benutzen, wenn das gut funktioniert hat und schauen dass es nicht wieder so stark austrocknet.
Viele Grüße
Matthias
Zitieren
#4
(05.06.2023, 22:46)Malte schrieb: Moin Rainer,
also solche Spannungsrisse in der Planke sind halb so wild. Es gäbe natürlich mehrere Arten das zu beheben.
Einige würden Ausleisten empfehlen, andere Abdichten mit Sikaflex. Dein Kiel macht mir da mehr Sorgen, aber der Bootsbauer weiß hoffentlich was er da macht.

Hallo Malte, hallo Matthias,
Vielen Dank für eure Antworten und entschuldigt meine spaete Rückantwort aber ich war leider verhindert.
Ja es ist ein Wasserlieger und ausgeleistet. Jetzt ist der Kiel repariert und das Unterwasserschiff mit Epoxy beschichtet und am Knick mit Gfk verstärkt. Hoffentlich hält das!
Liebe Grüße und nochmals vielen Dank für die Tipps 
Rainer
Zitieren
#4
(05.06.2023, 22:46)Malte schrieb: Moin Rainer,
also solche Spannungsrisse in der Planke sind halb so wild. Es gäbe natürlich mehrere Arten das zu beheben.
Einige würden Ausleisten empfehlen, andere Abdichten mit Sikaflex. Dein Kiel macht mir da mehr Sorgen, aber der Bootsbauer weiß hoffentlich was er da macht.

Hallo Malte, hallo Matthias,
Vielen Dank für eure Antworten und entschuldigt meine spaete Rückantwort aber ich war leider verhindert.
Ja es ist ein Wasserlieger und ausgeleistet. Jetzt ist der Kiel repariert und das Unterwasserschiff mit Epoxy beschichtet und am Knick mit Gfk verstärkt. Hoffentlich hält das!
Liebe Grüße und nochmals vielen Dank für die Tipps 
Rainer
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Spanten lösen sich vom Kiel Ben 9 2.959 23.10.2022, 17:04
Letzter Beitrag: steffen
  Übergang Kiel zum Steven piddl 6 6.099 18.08.2020, 19:04
Letzter Beitrag: piddl

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste