mal wieder Klappmast

#11
Ja da gibt's mehrere Meinungen ... also chemisch reagieren/vernetzen die zwei Substanzen nicht miteinander - das wäre mir neu ... hab mir schnell noch die chemischen Reaktionen angeschaut ... kommt mir sehr unwahrscheinlich vor ... dazu kommt daß das 1KPU schon die Poren verschließt bevor das Epoxid eindringen kann ...

Also mein laminierter Eichenkiel und die Cockpitstringer haben sich bis jetzt nicht über fehlendes G4 beklagt ... und die wassern seit 2002/03 vor sich hin  Cool

üüübrigens: Epoxidharze vernetzen flächig/räumlich, PU nur linear ...
Zitieren
#11
Ja da gibt's mehrere Meinungen ... also chemisch reagieren/vernetzen die zwei Substanzen nicht miteinander - das wäre mir neu ... hab mir schnell noch die chemischen Reaktionen angeschaut ... kommt mir sehr unwahrscheinlich vor ... dazu kommt daß das 1KPU schon die Poren verschließt bevor das Epoxid eindringen kann ...

Also mein laminierter Eichenkiel und die Cockpitstringer haben sich bis jetzt nicht über fehlendes G4 beklagt ... und die wassern seit 2002/03 vor sich hin  Cool

üüübrigens: Epoxidharze vernetzen flächig/räumlich, PU nur linear ...
Zitieren
#12
Photo 
Hier mal zwei Bilder im Anhang, Drehpunkt ist jetzt über dem Deck im quadratischen Profil vom Mast.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#12
Photo 
Hier mal zwei Bilder im Anhang, Drehpunkt ist jetzt über dem Deck im quadratischen Profil vom Mast.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#13
Hut ab Matthias,
finde ich ja klasse das du das gleich schon umsetzt und uns hier teilhaben lässt. Sieht gut aus, weiter so!
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#13
Hut ab Matthias,
finde ich ja klasse das du das gleich schon umsetzt und uns hier teilhaben lässt. Sieht gut aus, weiter so!
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#14
Alle Achtung  Smile Heart
Zitieren
#14
Alle Achtung  Smile Heart
Zitieren
#15
Danke für den Zuspruch! Auch wenn ich es jetzt nicht ganz so umsetze, wie es mir Mike vorgeschlagen hat, ist doch der Austausch im Forum sehr nützlich und man verrennt sich nicht so leicht. Ein Paar Fotos habe ich jetzt nochmal hinzugefügt. @Malte: Geht das mit dem Speicherplatz ok?
Auf Bild_2 sieht man den ursprünglichen Mastfuss. Wie schon erwähnt, den Mast habe ich geschenkt bekommen und da er nicht mehr der Beste ist, habe ich mich an den Umbau gewagt. Ich überlege die Schelle aufzuarbeiten und zur Stabilisierung der alten Leimfugen wieder zu verwenden wie in Bild_3 (vor dem Einkleben). Auf Bild_4 sieht man schön wie der Mast (VEB) gebaut wurde.
Da ich den Mast noch ein einigen anderen Leimfugen reparieren muss, möchte ich ihn auch komplett abziehen. Kann man mit einer Heissluftpistole arbeiten oder lässt man das lieber bei geleimten Bauteilen?
Grüße Matthias


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
#15
Danke für den Zuspruch! Auch wenn ich es jetzt nicht ganz so umsetze, wie es mir Mike vorgeschlagen hat, ist doch der Austausch im Forum sehr nützlich und man verrennt sich nicht so leicht. Ein Paar Fotos habe ich jetzt nochmal hinzugefügt. @Malte: Geht das mit dem Speicherplatz ok?
Auf Bild_2 sieht man den ursprünglichen Mastfuss. Wie schon erwähnt, den Mast habe ich geschenkt bekommen und da er nicht mehr der Beste ist, habe ich mich an den Umbau gewagt. Ich überlege die Schelle aufzuarbeiten und zur Stabilisierung der alten Leimfugen wieder zu verwenden wie in Bild_3 (vor dem Einkleben). Auf Bild_4 sieht man schön wie der Mast (VEB) gebaut wurde.
Da ich den Mast noch ein einigen anderen Leimfugen reparieren muss, möchte ich ihn auch komplett abziehen. Kann man mit einer Heissluftpistole arbeiten oder lässt man das lieber bei geleimten Bauteilen?
Grüße Matthias


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
#16
Na schaut doch schon mega-toll aus - gratuliere!!!

Weiß nicht ob Heißluft nicht ein bisserl ein Overkill ist ... Masten sind doch (meistens Wink ) klar lackiet mit nicht allzu großen Schichtdicken ... da wird Dich ein elektrischer Schleifer schon nicht zur Verzweiflung bringen ... eventuell, wenn's gaaanz schnell gehen soll und der Mast eh viele cuts hat, mal vooorsichtig mit dem Schabhobel drüber rauschen ... der kann sooo unfassbar dünne Schichten abtragen ...
Zitieren
#16
Na schaut doch schon mega-toll aus - gratuliere!!!

Weiß nicht ob Heißluft nicht ein bisserl ein Overkill ist ... Masten sind doch (meistens Wink ) klar lackiet mit nicht allzu großen Schichtdicken ... da wird Dich ein elektrischer Schleifer schon nicht zur Verzweiflung bringen ... eventuell, wenn's gaaanz schnell gehen soll und der Mast eh viele cuts hat, mal vooorsichtig mit dem Schabhobel drüber rauschen ... der kann sooo unfassbar dünne Schichten abtragen ...
Zitieren
#17
Moin Matthias,
also Heißluftpistole am Mast ist kein Problem. Bei dünnen Lackschichten kannst du sogar recht zügig dann arbeiten. Ich habe meinen Mast seinerzeit auf diese Weise sehr schön vom Altlack befreit. By the way: sieht ja richtig klasse aus was du da schon gebaut hast und ... Speicherplatz spielt keine Rolle hier. Habe genug GBs und zur Not wird halt dazu gebucht :-)
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#17
Moin Matthias,
also Heißluftpistole am Mast ist kein Problem. Bei dünnen Lackschichten kannst du sogar recht zügig dann arbeiten. Ich habe meinen Mast seinerzeit auf diese Weise sehr schön vom Altlack befreit. By the way: sieht ja richtig klasse aus was du da schon gebaut hast und ... Speicherplatz spielt keine Rolle hier. Habe genug GBs und zur Not wird halt dazu gebucht :-)
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#18
               
Heissluftpistole ging sehr gut zum Abziehen Smile 
Hier noch ein paar Bilder von der Reparatur der Mastkeep. Die Keep war teilweise 5-7mm breit. Vorallem im unteren Bereich vom Mast und im oberen Teil war der größte Verschleiß. Komischerweise waren die Abnutzungen einseitig, so hatte ich dann aber für den Fräser ein Bezugskante. Ich habe dann in die schlechtere Seite Leisten mit Epox eingeklebt, wie in Bild1 nachgestellt. Von einer Oberfräse wurde dann die Kunststoffteile vom Parallelanschlag abgeschraubt (Bild2) und dann der Schlitz auf 4mm gefräst (Bild 3 und 4).  
Grüße Matthias
Zitieren
#18
               
Heissluftpistole ging sehr gut zum Abziehen Smile 
Hier noch ein paar Bilder von der Reparatur der Mastkeep. Die Keep war teilweise 5-7mm breit. Vorallem im unteren Bereich vom Mast und im oberen Teil war der größte Verschleiß. Komischerweise waren die Abnutzungen einseitig, so hatte ich dann aber für den Fräser ein Bezugskante. Ich habe dann in die schlechtere Seite Leisten mit Epox eingeklebt, wie in Bild1 nachgestellt. Von einer Oberfräse wurde dann die Kunststoffteile vom Parallelanschlag abgeschraubt (Bild2) und dann der Schlitz auf 4mm gefräst (Bild 3 und 4).  
Grüße Matthias
Zitieren
#19
Toll Matthias!
Eine schöne Reparatur der Keep ist das geworden. Prima auch das es bei dir ebenso mit der Heissluftpistole funktioniert hat. Man kann ja immer mit dem Abstand, dem Winkel und der Geschwindigkeit varieren, so dass man das Holz nicht ankokelt. Schöne Bilder hast du hochgeladen - danke dir.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#19
Toll Matthias!
Eine schöne Reparatur der Keep ist das geworden. Prima auch das es bei dir ebenso mit der Heissluftpistole funktioniert hat. Man kann ja immer mit dem Abstand, dem Winkel und der Geschwindigkeit varieren, so dass man das Holz nicht ankokelt. Schöne Bilder hast du hochgeladen - danke dir.
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#20
Cool !!! Sag mal ... hast Du eine beheizte Werkstatt?
Zitieren
#20
Cool !!! Sag mal ... hast Du eine beheizte Werkstatt?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  1955er Fricke-Bau soll wieder aufs Wasser xrv850 18 27.419 22.11.2022, 16:45
Letzter Beitrag: xrv850
  Klappmast G 471 2 3.712 18.12.2020, 10:04
Letzter Beitrag: G 471
  Es ist wieder mal soweit ... MikeD 8 15.065 27.04.2018, 18:41
Letzter Beitrag: xrv850

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste