Dellen im Holz

#1
           
Hallo,
möchte Euch kurz Bilder von der Reparatur eines Schadens an der Steuerbordplanke zeigen. Nicht schön, wenn man sein Boot so am Liegeplatz findet, wie auf Bild1. Vom FKY und auch von Lukas und seinem Vater habe ich den Tipp bekommen, die Dellen mit Lack zu füllen. Mein Pirat ist mit Owatrol D2 lackiert. Habe dann die schadhafte Stelle leicht angeschliffen (Bild2) damit man die Dellen besser sieht. Dann mußte das Auto unter die Laterne und der Pirat kam neben das Haus und so lange es warm war habe ich früh und abends mit einem kleinen Pinsel Lack aufgebracht. Bild 3 ist der Zwischenstand, im Frühjahr geht es dann weiter. Mit Wasserdampf das Holz zum Quellen bringen hat nicht funktioniert.
An den Liegeplatz kommt jetzt ein alter GFK Pirat und Elise bekommt einen kühlen Platz in einer Scheune auf dem Trailer. So muss ich auch für Wanderfahrten und HPF nicht immer erst das Boot aus dem Wasser holen. 
Kommt gut durch den Winter!
Liebe Grüße Matthias
Zitieren
#1
           
Hallo,
möchte Euch kurz Bilder von der Reparatur eines Schadens an der Steuerbordplanke zeigen. Nicht schön, wenn man sein Boot so am Liegeplatz findet, wie auf Bild1. Vom FKY und auch von Lukas und seinem Vater habe ich den Tipp bekommen, die Dellen mit Lack zu füllen. Mein Pirat ist mit Owatrol D2 lackiert. Habe dann die schadhafte Stelle leicht angeschliffen (Bild2) damit man die Dellen besser sieht. Dann mußte das Auto unter die Laterne und der Pirat kam neben das Haus und so lange es warm war habe ich früh und abends mit einem kleinen Pinsel Lack aufgebracht. Bild 3 ist der Zwischenstand, im Frühjahr geht es dann weiter. Mit Wasserdampf das Holz zum Quellen bringen hat nicht funktioniert.
An den Liegeplatz kommt jetzt ein alter GFK Pirat und Elise bekommt einen kühlen Platz in einer Scheune auf dem Trailer. So muss ich auch für Wanderfahrten und HPF nicht immer erst das Boot aus dem Wasser holen. 
Kommt gut durch den Winter!
Liebe Grüße Matthias
Zitieren
#2
Hallo Matthias,
sowas ist ärgerlich.
Bei Druckstellen, also bei gestauchten Holzfasern, sollte das mit Wasserdampf eigentlich trotzdem  funktionieren.
Wenn man die Stelle befeuchtet hat kann man noch ein nasses Tuch auflege und ein Bügeleisen ( heiß natürlich) draufdrücken.

Gruß,
Wastl
Zitieren
#2
Hallo Matthias,
sowas ist ärgerlich.
Bei Druckstellen, also bei gestauchten Holzfasern, sollte das mit Wasserdampf eigentlich trotzdem  funktionieren.
Wenn man die Stelle befeuchtet hat kann man noch ein nasses Tuch auflege und ein Bügeleisen ( heiß natürlich) draufdrücken.

Gruß,
Wastl
Zitieren
#3
Hallo Wastl,
da ja noch Lackreste in den Dellen sind, gelangt natürlich auch kein Wasser/-dampf zum Ausbreiten an die richtige Stelle.

Matthias,
kannst du vorsichtig mit dem Heissluftfön hier ran, das Holz freilegen?
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#3
Hallo Wastl,
da ja noch Lackreste in den Dellen sind, gelangt natürlich auch kein Wasser/-dampf zum Ausbreiten an die richtige Stelle.

Matthias,
kannst du vorsichtig mit dem Heissluftfön hier ran, das Holz freilegen?
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#4
Bei drei der vielen Dellen (den untersten drei) habe ich es mit einem feuchten Lappen und einem Bügeleisen versucht. Den Lack habe ich natürlich vorher vorsichtig bei diesen entfernt. Durch die Feuchtigkeit hat sich das Holz an den Bruchkanten dunkel gefärbt. Die entfernten Lackschichten muss ich jetzt zusätzlich auffüllen, da nichts gequollen ist. Die Dellen waren vermutlich zu alt und die Struktur der Fasern zu stark zerstört. Bei diesem Schaden komme ich mit dem Lackauffüllen besser klar, man muß halt Geduld haben.
Noch ein Nachtrag: Habe natürlich mal an einem Reststück Mahagoni eine Delle mit dem Hammer rein gehauen und die dann mit einem feuchten Lappen und Bügeleisen wieder heraus bekommen. Da hat es geklappt.
Grüße Matthias
Zitieren
#4
Bei drei der vielen Dellen (den untersten drei) habe ich es mit einem feuchten Lappen und einem Bügeleisen versucht. Den Lack habe ich natürlich vorher vorsichtig bei diesen entfernt. Durch die Feuchtigkeit hat sich das Holz an den Bruchkanten dunkel gefärbt. Die entfernten Lackschichten muss ich jetzt zusätzlich auffüllen, da nichts gequollen ist. Die Dellen waren vermutlich zu alt und die Struktur der Fasern zu stark zerstört. Bei diesem Schaden komme ich mit dem Lackauffüllen besser klar, man muß halt Geduld haben.
Noch ein Nachtrag: Habe natürlich mal an einem Reststück Mahagoni eine Delle mit dem Hammer rein gehauen und die dann mit einem feuchten Lappen und Bügeleisen wieder heraus bekommen. Da hat es geklappt.
Grüße Matthias
Zitieren
#5
Ich drücke dir die Daumen, Matthias!!!
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#5
Ich drücke dir die Daumen, Matthias!!!
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rottes Holz im Mast - Reparatur Grace_AR 1 1.483 01.03.2021, 22:39
Letzter Beitrag: Malte
Photo Restaurierung eines Holz/Gfk Piraten Bommel IV 4 4.976 20.05.2020, 12:35
Letzter Beitrag: Bommel IV

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste