Beschläge Spi Holzmast

#1
Moin,
brauche mal wieder Eure Hilfe. Diese Saison habe ich statt dem Alumast einen Klappmast aus Holz gefahren. Bis jetzt hat er gut gehalten und ich möchte die Beschläge für den Spi am Holzmast nachrüsten. Hat jemand einen Tipp wo ich die Beschläge für das Spifall oben am Mast sowie die Öse für den Spibaum kaufen kann?
Viele Grüße
Matthias
Zitieren
#1
Moin,
brauche mal wieder Eure Hilfe. Diese Saison habe ich statt dem Alumast einen Klappmast aus Holz gefahren. Bis jetzt hat er gut gehalten und ich möchte die Beschläge für den Spi am Holzmast nachrüsten. Hat jemand einen Tipp wo ich die Beschläge für das Spifall oben am Mast sowie die Öse für den Spibaum kaufen kann?
Viele Grüße
Matthias
Zitieren
#2
Moin Matthias ,

die Öse für den Baum ist ein Standardteil. Das gibt es von Sprenger und sollte bei jedem gut sortierten Händler zu bekommen sein.
Der Mastbeschlag ist schon nicht mehr so einfach, da es für Holzmasten keine Serienbeschläge gibt. Mein alter Herr hat mir seinerzeit einen passenden Beschlag aus V4A gebaut...das war vor ca. 20 Jahren...
Hier hilft wohl nur die Suche nach einem guten Metallbauer, der sowas machen kann. Ich habe zwar einen an der Hand, ist aber wohl zu weit weg...
Vermutlich musst Du auch noch die Fallführung und Topnant, sowie Baumniederholer nachrüsten, sonst steht das ja nicht.
Grüße von der Ostsee

Moritz
Zitieren
#2
Moin Matthias ,

die Öse für den Baum ist ein Standardteil. Das gibt es von Sprenger und sollte bei jedem gut sortierten Händler zu bekommen sein.
Der Mastbeschlag ist schon nicht mehr so einfach, da es für Holzmasten keine Serienbeschläge gibt. Mein alter Herr hat mir seinerzeit einen passenden Beschlag aus V4A gebaut...das war vor ca. 20 Jahren...
Hier hilft wohl nur die Suche nach einem guten Metallbauer, der sowas machen kann. Ich habe zwar einen an der Hand, ist aber wohl zu weit weg...
Vermutlich musst Du auch noch die Fallführung und Topnant, sowie Baumniederholer nachrüsten, sonst steht das ja nicht.
Grüße von der Ostsee

Moritz
Zitieren
#3
Hallo Moritz,
ja mir geht es vorallem um den Beschlag oben am Mast für das Spifall. Bevor ich den aus einem V2A Streifen selber baue, würde ich gerne einen Beschlag kaufen. Manchmal kann man ja von einer anderen Jolle noch Ersatzteile kaufen aber da habe ich nicht so den Überblick. Die Ixylon wurde in den ersten Jahren auch mit Holzmast gebaut, da bin ich leider noch nicht fündig gewurden. Was gibts da so im Westen?
Grüße Matthias
Zitieren
#3
Hallo Moritz,
ja mir geht es vorallem um den Beschlag oben am Mast für das Spifall. Bevor ich den aus einem V2A Streifen selber baue, würde ich gerne einen Beschlag kaufen. Manchmal kann man ja von einer anderen Jolle noch Ersatzteile kaufen aber da habe ich nicht so den Überblick. Die Ixylon wurde in den ersten Jahren auch mit Holzmast gebaut, da bin ich leider noch nicht fündig gewurden. Was gibts da so im Westen?
Grüße Matthias
Zitieren
#4
Moin Matthias,
ich muss gestehen, dass mir so ein Beschlag in all den Jahren nicht über den Weg gelaufen ist für den Holzpiraten. Die Beschläge fallen aber auch recht unterschiedlich aus wie auf meinen Detailfotos zu sehen (etwa bei 1/3 Seitenlänge) http://www.holzpirat.org/die-segeljolle/detailfotos/

Sorry  Cry

# # # Thread in passenderes Unterforum verschoben # # #
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#4
Moin Matthias,
ich muss gestehen, dass mir so ein Beschlag in all den Jahren nicht über den Weg gelaufen ist für den Holzpiraten. Die Beschläge fallen aber auch recht unterschiedlich aus wie auf meinen Detailfotos zu sehen (etwa bei 1/3 Seitenlänge) http://www.holzpirat.org/die-segeljolle/detailfotos/

Sorry  Cry

# # # Thread in passenderes Unterforum verschoben # # #
Schönen Halbwind!___________/)___/)____/)__

Malte

Zitieren
#5
(17.09.2020, 19:27)Matthias U. schrieb: Was gibts da so im Westen?
Dauelsberg, GD, in Delmenhorst-Deichhausen
Zitieren
#5
(17.09.2020, 19:27)Matthias U. schrieb: Was gibts da so im Westen?
Dauelsberg, GD, in Delmenhorst-Deichhausen
Zitieren
#6
(17.09.2020, 21:54)Malte schrieb: Moin Matthias,
ich muss gestehen, dass mir so ein Beschlag in all den Jahren nicht über den Weg gelaufen ist für den Holzpiraten. Die Beschläge fallen aber auch recht unterschiedlich aus wie auf meinen Detailfotos zu sehen (etwa bei 1/3 Seitenlänge) http://www.holzpirat.org/die-segeljolle/detailfotos/

Sorry  Cry

# # # Thread in passenderes Unterforum verschoben # # #

Hallo Malte,
in den Detailfotos habe ich zuerst geschaut.  Nach einer Restaurierung kennt man die und schaut immer mal wieder gerne rein.
Grüße Matthias

(20.09.2020, 11:10)ex-2472 schrieb:
(17.09.2020, 19:27)Matthias U. schrieb: Was gibts da so im Westen?
Dauelsberg, GD, in Delmenhorst-Deichhausen

Danke, leider haben sie keine Webseite oder? Hier habe ich noch was gefunden http://www.holzpirat.org/2012/11/beschlage-in-bronze/
Da gibt es einen Vorstagsbeschlag. Kennt den jemand?
Viele Grüße Matthias
Zitieren
#6
(17.09.2020, 21:54)Malte schrieb: Moin Matthias,
ich muss gestehen, dass mir so ein Beschlag in all den Jahren nicht über den Weg gelaufen ist für den Holzpiraten. Die Beschläge fallen aber auch recht unterschiedlich aus wie auf meinen Detailfotos zu sehen (etwa bei 1/3 Seitenlänge) http://www.holzpirat.org/die-segeljolle/detailfotos/

Sorry  Cry

# # # Thread in passenderes Unterforum verschoben # # #

Hallo Malte,
in den Detailfotos habe ich zuerst geschaut.  Nach einer Restaurierung kennt man die und schaut immer mal wieder gerne rein.
Grüße Matthias

(20.09.2020, 11:10)ex-2472 schrieb:
(17.09.2020, 19:27)Matthias U. schrieb: Was gibts da so im Westen?
Dauelsberg, GD, in Delmenhorst-Deichhausen

Danke, leider haben sie keine Webseite oder? Hier habe ich noch was gefunden http://www.holzpirat.org/2012/11/beschlage-in-bronze/
Da gibt es einen Vorstagsbeschlag. Kennt den jemand?
Viele Grüße Matthias
Zitieren
#7
(21.09.2020, 19:10)Matthias U. schrieb: Danke, leider haben sie keine Webseite oder? Hier habe ich noch was gefunden http://www.holzpirat.org/2012/11/beschlage-in-bronze/
Da gibt es einen Vorstagsbeschlag. Kennt den jemand?

Ich meine, dass wir diesen Vorstagbeschlag selbst an unserem A&R (Baunr 6082, Beil 2472, 1964) hatten. Dauelsberg hat wohl die alten AR-Beschläge weiter produziert. Eine der wenigen Firmen mit weltweitem Renommée ohne Webseite...
Zitieren
#7
(21.09.2020, 19:10)Matthias U. schrieb: Danke, leider haben sie keine Webseite oder? Hier habe ich noch was gefunden http://www.holzpirat.org/2012/11/beschlage-in-bronze/
Da gibt es einen Vorstagsbeschlag. Kennt den jemand?

Ich meine, dass wir diesen Vorstagbeschlag selbst an unserem A&R (Baunr 6082, Beil 2472, 1964) hatten. Dauelsberg hat wohl die alten AR-Beschläge weiter produziert. Eine der wenigen Firmen mit weltweitem Renommée ohne Webseite...
Zitieren
#8
Für Spifall und Topnant sollte doch je eine Kombi aus
passen ...

Fallbügel montierst Du ein paar cm über Fock (siehe unten) ... ob Längs- oder Querbügel ist dabei vielleicht Geschmacksache
Topnantbügel ist 2/3 Spibaumlänge  über Spibaumbügel (ca. 1000mm)


Zum Einhängen des Spibaumes gäbs
Hier ist das Längs/Quer keine Geschmacksache ... klassische Spibäume, wo die Topnant/NiHo Achse 90 Grad vom Nockbeschlag absteht, können mit Quer besser umgehen (leidvolle Erfahrung)

So hatte ich es bei meiner alten Esperanza

die wichtigsten Klassenregeln ... sind ein guter Anhaltspunkt ...

12.5 Länge von Deck bis Oberkante Spinnakerfallrolle: MSP max. 4440 mm
12.6 Abstand von Vorderkante Spinnaker Fallrolle bis Vorkante Mast: max. 100 mm

14. Spinnakerbaum
14.1 Material: Holz oder Leichtmetall
14.2 Länge über Außenkante Beschläge:SPL max. 1600 mm
14.3 Die Höhe des Spinnakerbaumbeschlages am Mast ist beliebig. (ANM: naja net ganz ... man muß schon den Segelschnitt berücksichtigen)
14.4 Maximale Größe der Spinnakerbaum- Befestigung an Vorkante Mast: 30 mm (ANM: entspricht genau dem Beschlag ... h=30mm)

15.7 Die Führung der Schwerttalje und des Spinnakerfalls ist freigestellt.


Gutes Gelingen!
wir seh'n uns am Wasser

Mike

~~~/|)~~~/|)~~~/|)~~~/|)~~~

Zitieren
#8
Für Spifall und Topnant sollte doch je eine Kombi aus
passen ...

Fallbügel montierst Du ein paar cm über Fock (siehe unten) ... ob Längs- oder Querbügel ist dabei vielleicht Geschmacksache
Topnantbügel ist 2/3 Spibaumlänge  über Spibaumbügel (ca. 1000mm)


Zum Einhängen des Spibaumes gäbs
Hier ist das Längs/Quer keine Geschmacksache ... klassische Spibäume, wo die Topnant/NiHo Achse 90 Grad vom Nockbeschlag absteht, können mit Quer besser umgehen (leidvolle Erfahrung)

So hatte ich es bei meiner alten Esperanza

die wichtigsten Klassenregeln ... sind ein guter Anhaltspunkt ...

12.5 Länge von Deck bis Oberkante Spinnakerfallrolle: MSP max. 4440 mm
12.6 Abstand von Vorderkante Spinnaker Fallrolle bis Vorkante Mast: max. 100 mm

14. Spinnakerbaum
14.1 Material: Holz oder Leichtmetall
14.2 Länge über Außenkante Beschläge:SPL max. 1600 mm
14.3 Die Höhe des Spinnakerbaumbeschlages am Mast ist beliebig. (ANM: naja net ganz ... man muß schon den Segelschnitt berücksichtigen)
14.4 Maximale Größe der Spinnakerbaum- Befestigung an Vorkante Mast: 30 mm (ANM: entspricht genau dem Beschlag ... h=30mm)

15.7 Die Führung der Schwerttalje und des Spinnakerfalls ist freigestellt.


Gutes Gelingen!
wir seh'n uns am Wasser

Mike

~~~/|)~~~/|)~~~/|)~~~/|)~~~

Zitieren
#9
Ja so einfach geht das auch, wie Mike es schreibt. Manchmal denket man halt zu sehr um die Ecke.
Grüße von der Ostsee

Moritz
Zitieren
#9
Ja so einfach geht das auch, wie Mike es schreibt. Manchmal denket man halt zu sehr um die Ecke.
Grüße von der Ostsee

Moritz
Zitieren
#10
Hallo Mike, danke vielmals! Die Maße habe ich alle, da ich an meinem Alumast einen Spi fahre. Für das Spifall oben am Mast suche ich einen Beschlag der den Mast seitlich umschließt, damit die Schrauben eher auf Scherung belastet werden, da der Spi dort ordentlich ziehen kann, der Mast doch schon recht alt ist und somit das Holz entsprechend die Schrauben auf Zug eventuell nicht mehr so gut halten. Vielleicht nehme ich den Bügelbeschlag quer und biege noch oben und unten zwei flache Streifen aus Edelstahl als Bügel drüber. Die kann ich dann zusätlich seitlich verschrauben. Dann die Umlenkrolle mit einem 90° gedrehten Schäkel dran. So kann es gehen. Viele Grüße Matthias
Zitieren
#10
Hallo Mike, danke vielmals! Die Maße habe ich alle, da ich an meinem Alumast einen Spi fahre. Für das Spifall oben am Mast suche ich einen Beschlag der den Mast seitlich umschließt, damit die Schrauben eher auf Scherung belastet werden, da der Spi dort ordentlich ziehen kann, der Mast doch schon recht alt ist und somit das Holz entsprechend die Schrauben auf Zug eventuell nicht mehr so gut halten. Vielleicht nehme ich den Bügelbeschlag quer und biege noch oben und unten zwei flache Streifen aus Edelstahl als Bügel drüber. Die kann ich dann zusätlich seitlich verschrauben. Dann die Umlenkrolle mit einem 90° gedrehten Schäkel dran. So kann es gehen. Viele Grüße Matthias
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Überarbeitung Holzmast Ralf Hundinger 5 4.384 23.09.2020, 13:31
Letzter Beitrag: Christian
  morscher Holzmast Michael 2 5.408 26.01.2018, 14:41
Letzter Beitrag: MoHaa
  So krumm kann der Holzmast werden Malte 3 8.681 20.12.2016, 11:05
Letzter Beitrag: MikeD

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste