Freibord Null und weniger

Hier ist der Grund meines unfreiwilligen Abbruchs der 2.Wettfahrt bei Holzpiratenfestival 2017. Ja, ja, Spott und Häme über mich, ich zeige es euch dennoch.

Vielen Dank allen meinen Rettern!

Das Begleitmotorboot, welches mich in Ufernähe zog. Matthias, der meine wegtreibenden Bodenbretter aufnahm. Dem Jugendherbergsvater Carsten, er brachte eine 50m Leinenverbindung per Ruderboot zu mir raus. Jan Tecker & Kaspar, die mich mit jener Leine an Land zogen und dann mithalfen das Boot zu lenzen. Und noch einmal Jugenherbergsvater Carsten für die Waschmarke 🙂

Hut ab auch vor meinen Mitsegler Michael, der sich als Segelanfänger wacker geschlagen hat in der Situation.

Das Bild habe ich der Sammlung der Fotos von 2017 hinzugefügt.

2018 wird es besser – ich wünsche allen einen guten Rutsch. Kommt gut an!

5 Gedanken zu „Freibord Null und weniger

  1. Da kriegst weder Spott noch Häme … hast eine brenzlige Situation gehabt, hast Dich bewährt, hast gelernt, der team spirit war groß … alles gut!

    @Alle
    Habt auch im nächsten Jahr immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und immer genügend Freibord und Freibier

    Prosit 2018
    Mike

  2. So dramatisch wie beschrieben war es ja doch nicht, gut es war meine erste kenterung aber kein bruch oder verletzungen……und den rest hat die waschmaschine der herberge gerettet euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2018
    MfG Michael

    • Nö, echt nicht. Außerdem habe ich 300 EUR Schaden bei dem Vorfall erlitten. Ich wäre lieber auf den Flottenbildern mit dabei. Ärgerlich, aber ist halt passiert. Dafür das es mir nun nach 30 Jahren mal wieder passiert ist, war es unter den besten Bedingungen. Retter auf dem See und an Land. Ich war schon in entlegenderen Gegenden unterwegs, wo mir keiner geholfen hätte oder erst nach Stunden. Von daher, alles gut!

  3. Klar hat der eine oder andere gelacht, aber am Ende ist uns allen vor Augen geführt worden wie schnell es gehen kann.
    Eine kleine Unachtsamkeit, ein kleiner Ausrutscher, und schwups ist man im Wasser. Deshalb hier mein Dank an euch beide für das wachrütteln.
    Jetzt ist man bzw.. ich bin jetzt wieder etwas vorsichtiger und aufmerksamer beim Segeln.
    Aufgepasst bei der Wahl der Fußbekleidung !!!

    Guten Rutsch ins neue Jahr und bleibt gesund,
    Gruß von der Alster , Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.