Fotos 2022

Ja, kann das wahr sein? Der allerbeste Wegweiser den wir je hatten 🙂

Hier geht es lang bitte …

So viele Holzpiraten waren noch nie bei uns zusammen gekommen! Die letzte Regatta mit so einem Feld muss viele Jahrzehnte zurückliegen. Ein sensationeller Anblick!

Vielen Dank Urte, für das Filmen an Bord des Regattabootes!

Wir hatten uns alle schon an die 30+ Grad heißen Tagen des Sommers gewöhnt, als am Freitag zum 19.-21.August 2022 in Lychen der Regen kam und uns eine leichte Abkühlung bescherrte. Die Wiesen auf dem Gelände des Segelverein Lychen waren feucht und nass. Am Segeltag selbst, Samstag, hatten wir aber Glück, kein Regen während der Regatta. Die Sonne wollte aber nicht so recht rauskommen, dafür hatten wir leichten Wind – keine Selbstverständlichkeit dieser Tage. Die Drehungen des Windes, Untiefen und zu umrundene Inseln machten die Wettfahrten sehr abwechslungsreich und spannend.

Freitag – Anreisetag und Eintreffen der Boote

Als ich morgens losfuhr, bekam ich schon von Urte, unsere Helferin vor Ort, die Nachricht: „Hier sind schon 14 Holzpiraten!“. Ich konnte es kaum glauben, so viele Jollen waren früher fast die Gesamtmenge, aber jetzt waren schon einige Leute ein paar Tage zuvor angereist. Meine Gespannfahrt verlief ohne Probleme. Wegweiser im Ort lenkten mich die letzten Meter zum Ziel.

Wegweiser im Ort

Auf dem Gelände wurde es bald eng. Zum Glück hatten wir im Vorwege eine tolle Karte als Einweisung erhalten, von Urte der Bootsbauerin (7-Seen-Werft) und Pirat Kennerin. Sie hat uns die ganze Zeit vor Ort unterstützt zusammen mit Dietmar dem Vereinvorsitzenden und zahlreichen helfenden Händen.

Als ich auf das Gelände komme sind schon viele Holzpiraten eingetroffen, zahlreiche Zelte aufgebaut und der Parkplatz füllt sich schnell.

Samstag – Wettervorhersage

Als ich morgens erwachte prasselt leichter Regen auf das Zelt. Ohje, dachte ich. Das Wetterradar sah auch nicht gut aus zu dem Zeitpunkt:

Aber: man darf einen Segeltag nie vor 10:00 Uhr beurteilen! So kam es auch. Der Regen verschwand, die Wolken blieben, bei angenehmen Temperaturen um 20 Grad.

Die Windvorhersage war aus Nordwest schwach vorhergesagt und traf auch später so ein.

Samstag – Skipperbesprechung

Um 10:00 Uhr gab es die Skipperbesprechung und der Wind setzte auch langsam ein. Zum Startschuss war er dann prima zum Segeln.

Samstag – Regatta

Es ging los, das Feld war riesig. Wir waren fast die einzigen Segler auf dem See und überall sah man nur unsere Segel mit Hackebeil – unglaublich!

Ich habe meine Fahrten mit GPS aufgezeichnet und diese Karten dazu erstellt. Insgesamt wurden 4 Wettfahrten gesegelt (1Streicher), ich absolvierte die ersten drei davon.

(full screen)

Hier die Fahrten angezeigt mit den Geschwindigkeit. Die längere Strecke (Rennen 1) hatte noch schwachen Wind wie man sieht und verlief langsamer, als die folgenden Wettfahrten.

(full screen)

Am Start und bei der südlichen Tonne wurde es recht eng. Ich habe tolle Dinge gesehen: Segler die aufliefen, ausstiegen und ihr Boot anschoben, ein Mann-über-Bord im Windschatten (!?) der Insel mit schnellem Einstieg wieder. Tonnen Berührungen gab es und kleine Rempler – es war echt was los! 🙂

Ich habe auch die Videokamera mitlaufen lassen. Ich übergab Urte im Sicherungsboot meine Kamera. Sie fuhr damit einmal um das gesamte Feld, da bekommt man einen guten Eindruck wieviele Segeljollen wir waren. Leider beschlug das Objektiv später, so dass die Startaufnahmen nicht optimal sind.

Samstag – nach der Regatta

Ich mag es sehr wenn alle Boote wieder zurückkommen und ich in viele Gesichter voller Freude schauen kann. Alle hatten eine schöne Zeit auf dem Wasser gehabt, darum geht es uns. Ein tolles Erlebnis mit unseren alten Antiquitäten 🙂

Samstag – Siegerehrung

Bei uns gibt es keine Pokale wie bei Ranglistenregatten. Bei uns bekommt jeder Teilnehmer einen Preis. Diesmal in Form eines T-Shirts und einer Tragetasche jeweils mit Aufdruck. Natürlich wurden auch wieder die Wanderpreise vergeben.

Hier die Ergebnisliste zum Nachlesen (als PDF hier)

Samstag – Abendprogramm

Das Wetter meinte es weiter gut mit uns und spendierte uns einen schönen Sonnenuntergang.

Als die Sonne am Horizont verschwand, spannten wir zwischen zwei Holzpirat Segeljollen eine Plane auf und warfen per Beamer Fotos auf die weiße Plane. Es gab zwei Präsentationen.

Zunächst startete Mike Dauda aus Österreich mit seiner Wandersegeltour in den Schären rund Stockholm in Schweden. Er teilte mit uns seine Erlebnisse die er und Matthias U. gemeinsam mit zwei Holzpiraten erlebt hatten. Beeindruckende Fotos, der volle Bericht wird bald auch hier bei mir zu sehen sein, ich verlinke bis dahin hier auf seinen Blog.

Nach dieser Reise trafen beide sich mit vier weiteren Holzpiraten im Achterwasser und segelten in der Woche vor dem Holzpiratenfestival mit viel Spaß und Freude zusammen im Haff umher. Auch hierzu wird es hier in einiger Zeit einen ausführlichen Bericht geben.

Abendliche Ankunft in Schweden mit dem Holzpiraten Gespann

Später zeigte Guido noch eine Reise von sich und ließ uns träumen. Er hat schon tolle Touren gemacht. Einige könnte Ihr Euch hier ansehen (Venedig, Sardinien, Frankreich Atlantiküste)

Sonntag – Abreisetag

Mit einem stillvollen Frühstück ging es los. So ein Buffet hatten wir auch noch nicht.

Urte, Mike und ich sind sehr dankbar über die vielen helfenden Hände die tatkräftig unterstützt haben. Vielen, vielen Dank an Euch! Ohne Eure Mithilfe würden wir das Festival nicht stemmen. Ihr seid eine tolle Holzpiraten Community!

In Summe war das ganze Festival wieder eine große Freude für uns und ein schönes Wiedersehen von Freunden und neues Kennenlernen neuer Freunde. Ich hoffe, dass die neuen Teilnehmer wieder kommen werden nach dem sie die Atmosphäre life erlebt haben. Bilder sagen mehr als Worte, sagt man, aber sie können nicht vermitteln wie nett man als Neue(r) in den Kreis dieser Segler aufgenommen wird und ein schönes Wochenende verbringt.

Wann und wo das nächste HPF sein wird, wissern wir nicht. Meist erst ab dem Jahreswechsel können uns Segelvereine Termine fest zusagen (nach Festlegung ihrer eigenen Termine). Sobald wir genaueres wissen, geht sofort eine Meldung raus hier auf der Website.

PS: an eine Sache werde ich mich auf jeden Fall noch länger erinnern: feuchte Wiese = nasse Schuhe = nasse Füße 😉

4 Gedanken zu „Fotos 2022

  1. Das Treffen war wieder super immer eine Reise wert!! Vielen Dank nochmal der Urte und Dietmar für die Planung natürlich auch Malte und Mike. wir freuen uns aufs nächste Jahr mit der grossen Familie der Holzpiraten. Lychen war schön zum Segeln und Paddeln. liebe Grüsse von den Edelweisspiraten .

  2. Herzlichen Dank für das schöne Segelwochenende und die tolle Organisation an Urte, Mike und Malte! T-Shirt und Tasche sind toll designed 🙂

  3. Habe schon gespannt auf diesen Beitrag gewartet, danke für das schöne Segelwochenende in Lychen!
    Besten Gruß von FS Polarstern
    Niklas mit Hucky G1023

  4. Nochmals ganz Lieben Dank 🙂 für die schönen Tage in Lychen!!! 🙂
    Es war wirklich toll; so viele Holzpiraten auf einem „Haufen“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.