Wassersack


Neulich habe ich meinem Stegnachbarn noch geholfen und seinen Wassersack auf der Persenning an seinem Holzpiraten entleert sowie die Persenning neu verteut.

Für Kenner: ja, das ist ein Pirat von Fricke

Nun hat es mich selber erwischt. Etwas leichtfertig hatte ich die zweite Halteleine nicht unter dem Boot durchgezogen und erhielt schnell die Quittung bei diesen verregneten Sommer.

Ich überlege nun die Handhabung mir zu vereinfachen mit einem Gummistropp. Ob unter den Rumpf durch oder unter der Scheuerleiste lang, weiß ich noch nicht. Bislang habe ich eine flache Transportpersenning, und vielleicht lege ich mir mal eine höhere Hafenpersenning zu. Ob mit Haltebändern/-leinen oder mit Sandsäcken an der Seite weiß ich noch nicht.

Was nutzt ihr denn bei eurem Boot? Was empfehlt ihr? Bitte stimmt ab und hinterlasst gerne einen Kommentar zu dem Thema.

Deine Hafenpersenning - was empfiehlst du?

View Results

Loading ... Loading ...

4 Gedanken zu „Wassersack

  1. Hallo,

    statt den althergebrachten Sandfüllungen, die immer wieder undicht werden/rausriesel etc. hat der moderne Planenmacher Bleileinen im Angebot und kann diese rundum in den Saum einnähen.

    Viele Grüße

  2. Ich verwende eine Hochpersenning von Aquanautic und ziehe die drei Bänder unter dem Rumpf durch. Zusätzlich habe ich noch Bändsel, die an kleinen Messingösen unter der Scheuerleiste festgebunden werden. Weiterhin spanne ich unter der Persenning eine Leine vom Bug- zum Lümmelbeschlag. So liegt die Persenning nicht auf dem Deck vorne auf. Das hat bis jetzt immer gut funktioniert, allerdings gehe ich zum Festmachen immer ins Wasser. Ich kann da zum Glück stehen aber im Frühjahr ist es immer eine Überwindung.
    Grüße Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.