Tolles Stützrad – mit Lastanzeige

Bei einem Hänger ist mir im Sommer ein schönes Detail aufgefallen, welches ich gerne auch hätte für meinen Bootstrailer: eine integrierte Stützlastanzeige. Das mechanische Prinzip erscheint denkbar einfach, leider ist es für höhere Lasten ausgelegt.

Ich hatte früher schon mal über mein Verfahren zur Messung berichtet, siehe Foto unten (und hier der Beitrag). Ich verwende hierzu eine alte Körperwaage mit einem Holzaufsatz. Das Stützrad oben finde ich klasse, müsste aber in der Gewichtsklasse von ca. 20 bis 100 kg sein. PKWs haben häufig 50 kg Stützlast, die kann man bei dem Beispiel oben nicht genau genug ablesen.

hngerkupplungsttzlastkontrollieren_cimg20855

3 Gedanken zu „Tolles Stützrad – mit Lastanzeige

  1. aaahhhhhh …. das erinnert mich dran, daß ich noch irgendwo eine alte Kofferwaage vom Tschibo ‚rumkugeln hab … die werd‘ ich mal testen für den Zweck

  2. Ja, wenn man’s ganz genau will, ist das Stützrad mit Gewichtsmessung OK. Aber m.E’s nach nicht notwendig, denn der Spielraum zwischen der Mindestlast für eine normale PKW Anhängerkuppling von 15 kg und dem zulässigen Max.Gewicht von in der Regel 50 kg ist leicht mit der Hand zu ermitteln. Ich orientiere mich da immer an dem gefühlten Gewicht eines Standard Reiseflugkoffers ( gefüllt) , der ungefähr 20 kg wiegt. Und mehr sollte idealerweise auch nicht auf die Kupplung kommen, nicht der Kupplung wegen ( die schafft das) sondern der Gewichtsverteilung an meinem Auto zuliebe.

    • Hhm Horst,
      also der Vergleich zu einem großen Koffer halte ich für schwierig. Da verschätzt man sich doch schnell. Ich könnte das nicht, es wäre zu ungenau, daher die Waage.
      Des Weiteren kann man geteilter Meinung sein hinsichtlich des „richtigen“ Gewichtes auf die Hängerkupplung, da habe ich schon verschiedene Ansichten gelesen. Ich persönlich habe schlechte Erfahrungen gemacht mit zu wenig Gewicht (schwammiges Verhalten), hierzu würde ich auch deine 20 kg zählen. Manch Anderer empfiehlt die maximale Last voll auszunutzen für ein optimales Fahrverhalten. Anyway, bei mir waren es meistens etwa 35 kg mit denen ich soweit mich gut fühle bei der Fahrt und Bremsungen. Ach ja, es mag dann natürlich auch noch Unterschiede je nach Auto geben. Das Eigengewicht spielt eine Rolle und sicherlich auch der Abstand zur Hinterachse (der Hebel). Nur so ein paar Gedanken dazu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.