Das traurige Ende

Irgendwann ist auch ein Holzpirat nicht mehr zu retten und er geht seinen traurigen Weg. Manche verrotten irgendwo in der Ecke und werden Jahre später entsorgt. Hier habe ich ein paar Schicksale festgehalten. Zum Glück sehe ich immer mehr Leute, die sich um die alten Jollen kümmern. Das stimmt mich positiv.

Vorhang auf für die „Gallerie des Schreckens“:

Die Feuerbestattung

Das sind Bilder die einfach nur schmerzen, wenn man um den Erhalt einer alten Segeljolle aus Holz bemüht ist und hier nun ein Exemplar verbrennen sieht.

Holzpirat-in-Flammen

Diese Bilder wurden mir freundlicherweise zugespielt (der Absender wird nicht verraten).

Damit nicht noch mehr Holzpiraten diesen traurigen Weg gehen, hoffe ich durch diese Homepage die Leute zum Erhalt von Holzpiraten zu ermutigen.
2Leerzeilen

Piratjolle als Blumenbeet

Auf dem Darß in Neu Hirschburg wurde dieser Holzpirat als Dekoration im Blumenbeet entdeckt. In der Vergrößerung kann man die Holzfächer erkennen. Selbst aus der Luft ist die Jolle im Vorgarten hier zu erkennen.

Blumentopf-Holzpirat-DSC_0244-1024px
2Leerzeilen
Blumentopf Nr.2

Dieser arme, alte Holzpirat fristet sein Dasein als Blumentopf im schwarzen(!) Gewand und als Krönung garniert mit einer Lichterkette!!! Verdammt bitter anzusehen für einen Holzbootliebhaber…Schwarzer-Blumentopf-mit-Lichterkette-2

Schwarzer-Blumentopf-mit-Lichterkette-1Gefunden am Dümmer von Jürgen Sto. Vielen Dank für die Zusendung!

 

Piratjolle als Kellerbar

Sicherlich ein Einzelfall, aber mit dem Holzpirat als Bar oder Theke kann ich mich nur insoweit anfreunden, als das er auf diese Weise noch schöne, gesellige Stunden spendet. Traurig ist das Schicksal dennoch, so zersägt.

Piratentheke-007-640px

Alle Bilder (c) by Christian Zaloudek – www.zalu.de

Beim letzten Liegeplatz dieses Holzpiraten wird das Deck zumindest ab und zu noch einmal feucht. „Als ich diese Idee der Theke hatte, waren die Suchkriterien 1.) möglichst flaches Deck, damit die Gläser nicht runterrutschen 🙂 und 2. Vollholz.“, so Christian über seinen Holzpiraten. Na dann … Prost!

 

Als Dekoration im Indoor Golfplatz

Sven H. hat in Hamburg im Indoor Golfplatz diese Reste eines Holzpiraten gesehen und traute zuerst seinen Augen nicht. Der Kennerblick erkennt aber an den Details die Pirat Segeljolle, die hier in Teilen vor uns liegt. Traurig, traurig!

holzpirat-indoorgolfplatzhamburg-svenh

 

Piratjolle verwittert im Garten

Das ist vermutlich der häufigste Weg den die meisten Holzpiraten gehen: vergessen, verwahrlost, sich selbst überlassen. Da bleibt nur noch die Feuerbestattung (siehe oben) oder der Müllcontainer.

Diese Fotos stammen aus dem Jahr 2007 (als die Bilder noch kleiner waren im Internet) und zeigen, was für ein trauriges Schicksal wohl sehr viele Holzpiraten über die letzten Jahrzehnte erlitten haben, wenn sich die Eigner nicht mehr kümmerten.

Trostloser_Pirat_1

Trostloser_Pirat_2

Trostloser_Pirat_3

Trostloser_Pirat_4

Trostloser_Pirat_5

2Leerzeilen

Eingewachsen im Wald

Ganz schon eingewachsen ist dieses Exemplar. Laub und Feuchtigkeit lassen den ersten Torf entstehen. Das Deck sieht auch recht angegriffen aus, nur dem Mast aus Alu kann diese schlimme Behandlung nichts anhaben.

holzpirat-verrottet-im-wald-dsc_0374

2Leerzeilen

Eine weitere Pirat Segeljolle aus Holz die verrottet

Der Witterung schutzlos ausgesetzt fristet dieser Holzpirat sein Dasein vor einem Künstlerladen auf Kap Arkona an der Ostsee.
Kap-Arkona-Holzpirat-Schicksal-HendrikR-IMG_20160619_121526565
Kap-Arkona-Holzpirat-Schicksal-HendrikR-IMG_20160619_121538044Mein Dank für diese Zusendung geht an Hendrik, der das auch auf seinem Blog hier hat.

 

Als Dekoration im Vorgarten beim griechischen Restaurant

Gleich zwei alte Holzpiraten sind hier für ein griechisches Restaurant als Dekoration im Vorgarten gestrandet. Das ist schon ein bitterer Anblick für mich als Holzjollen Liebhaber, aber so ist das eben … es werden halt immer weniger Boote.

Pirat 1 (sehr bizarr – mit Fischernetz und -reuse !?!)

Akropolis-Piraten-01

Akropolis-Piraten-02 Akropolis-Piraten-03

Pirat 2

Akropolis-Piraten-04 Akropolis-Piraten-05 Akropolis-Piraten-06

 

Wieder vor einem Restaurant – aber hübscher

Im Sommer kann man diesen Holzpiraten als Liegefläche in der Sonne nutzen. Er steht vor einem Restaurant am Hafen von Kühlungsborn an der Ostsee. Selbst bei Google Maps ist er von oben zu sehen.

Mein Dank für die Fotos geht an Thomas Kruschwitz.

 

Kurios Idee – ein Holzpirat als Autodach

Weitere Bilder und die ganze Geschichte zu dieser Segeljolle lest ihr hier …

 

Piratjolle als Couch

So kann ein Holzpirat auch enden – als Couch. Sieht gemütlich aus und ist ein Hingucker im Wohnzimmer. Schade, dass somit wieder ein alter Holzpirat weniger im Wasser ist, aber zumindest wird er noch sinnvoll genutzt.

Holzpiraten-Couch-8413

Der Anzeigentext:

750,- VHB

Ich verkaufe hier aus Platzgründen meine geliebte Couch. Ich habe Sie aus einem Segelboot Typ Pirat Baunummer 1682 gebaut. Das Boot war meines Wissens nach mehrfacher DDR Meister ( Eine Couch mit Geschichte ). Ich habe sie längs neben dem Kiel und vor dem Wellenbrecher aufgetrennt. Vorn und hinten habe ich ein Ablagefach in Mahagoni und Eiche eingebaut. Der gesamte Rumpf ist von innen lackiert und in einem guten Zustand. Deck und Spiegel sind seidenmatt lackiert, das Freibord und die Frontabdeckung sind blau, da diese bei mir an derWand standen. Die blaue Farbe kann aber entfernt werden und das Mahagoni im Freibordbereich wieder erweckt werden. Eine passende Kaltschaummatratze gehört natürlich auch dazu, sie ist auch blau und mit einem Keder eingefasst. Die Liegefläche ist 2,5m lang und ca.70 cm breit. Sie kann also auch als Gästebett genutzt werden. Die gesamte Couch ist 3,7m lang und ca. 0,95m breit. Sie ist auf einem abnehmbaren Sockel montiert. Als Mastersatz habe ich einen Sprucemast gebaut, an ihm sind 2 Lampen und ein dimmbarer Lichtschalter angebaut. Mit montiertem Mast hat die Couch eine Höhe von ca. 2,43m (kann bei Bedarf gekürzt werden.) Durch die Abmessungen ist sie zwar ein Hingucker aber leider nichts für die kleine Wohnung in der 3ten Etage. Mit 2 Personen ist der Korpus aber zu tragen. Eine Anlieferung ist nach Absprache möglich.

Mit freundlicher Genehmigung vom Verkäufer Robert Ellmer.

Piratjolle als Spielplatz

Diese (GFK) Pirat Segeljolle wird leider auch kein Wasser mehr sehen, dafür aber begeisterte Kindern beim Spielen 🙂
Doro und Carsten, vielen Dank für die Bilder!

Pirat-Jolle-als-Spielplatz-Foto3

Pirat-Jolle-als-Spielplatz-Foto1

Nach soviel furchtbaren Bildern habe ich hier eine Aufmunterung. Es gibt Piraten die für die Zukunft bewahrt werden.

Ein Gedanke zu „Das traurige Ende

  1. Hallo,

    vielen dank für diese Samlung, auch wenn sie traurig ist.
    Als Bootsbauer restauriere ich diese Boote lieber. Mein letzter Piraten-Patient ist 61 Jahre alt. Er hat 12 Jahre in einem Carport ausgeharrt, dies schadlos überstaden und bekommt nun wo die Eigner in Rente sind ein neues Leben. Das ist mal ein schönes Beispiel.

    Wobei auch ich nicht leugnen kann, dass es schon spannend wäre mal mit der Säge quer durch zu gehen und etwas neues daraus zu machen. Aber das würde ich nur tun können, wenn ein Boot wirklich so starke struckturelle Schäden hat dass es nicht mehr zu retten ist.

    Hier ist noch einer gerade bei ebay-Kleinanzeigen. Der hat es besonders übel erwischt.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/segelboot-deko-gartendeko-holzboot-blumenkasten-dekoration-garten/587709979-211-4072?utm_source=criteo&utm_medium=cpc&utm_campaign=criteo_goods_nonconverters_15-30

    Viele Grüße und macht weiter so.
    Urte Rätsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.