Außergewöhnliche Anfrage wg Hochzeitstag

Mich erreichte eine Email von Jörg S. die wie folgt begann:

Hallo Malte, hallo Mike,
durch einen Zufall habe ich eure Seite entdeckt und ich freue mich sehr darüber. In diese Zusammenhang habe ich eine recht außergewöhnliche Frage und würde mich freuen, wenn ihr mich dabei unterstützen würdet.
Seit Jahren gratuliere ich meinem Kollegen und Kumpel sowie seiner Frau zum Hochzeitstag. Dabei habe ich schon etliche A-Z Prominente, Bundesligavereinen oder auch Politiker erreicht, die mitgemacht haben. In diesem Jahr habe ich noch nichts und jetzt finde ich diese Seite. Mein Kumpel hat sich gerade ein völlig heruntergekommenen Holzpiraten gekauft, den er sich wieder herrichten möchte. Meine Idee ist nun, dass die beiden vielleicht von euch eine kleine Gratulation zum Hochzeitstag erhalten könnten. Das wäre eine tolle Sache, über die sie sich sehr freuen würden.

Das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen und haben natürlich bei dieser schönen Idee mitgemacht. Wir sendeten ihm von uns eine Urkunde mit Hochzeitsglückwünschen zu.

Nun, wie sich rausstellte hatte dieser Holzpirat offenbar so viele Mängel, das dieser nicht mehr das gesegnete Nass erreichen sollte. Hier ein Foto von seiner Ankunft.

Er wurde zu einem Chill-Out-Piraten im Garten umfunktioniert und ich muss sagen: das ist zwar an sich traurig, aber das Ergebnis ist sehenswert. Hut ab!

Die Glücklichen sind Steffi und Thorsten und schrieben mir ihr Geschichte wie folgt:

… Wie sind wir überhaupt zum Piraten gekommen? Das ist irgendwie so passiert. Eines Tages sind wir auf den Hilferuf eines in die Jahre gekommenen Holzpiraten aufmerksam geworden. Zu große Löcher hinderten ihn daran, seiner eigentlichen Bestimmung weiterhin nachzukommen und der Piratenfriedhof schien bereits nach ihm zu rufen. Das konnten wir so nicht zulassen. Also war schnell beschlossen: „der wohnt jetzt bei uns“!!!

Nach der ersten Sichtung wurde aber schnell klar, dass er wirklich nie wieder ins tiefe Wasser gelassen werden kann. Zu viele Operationen wären notwendig gewesen, die wir unserem Patienten nicht zumuten wollten. Die Erfolgsaussichten waren einfach zu gering. Wir brauchten also eine Alternative in ruhigerem Gewässer und boten ihm als Alterswohnsitz unseren Garten an. Hier ist es wenig stürmisch, aber eine leichte Brise ist immer gegeben.

Ein paar Operationen mussten zuvor erledigt werden, aber nun hat er ein gemütliches Bett, einen VIP Platz im Garten und regelmäßig Besuch von uns. Um unsere gemeinsame Zeit zu verschönern, haben wir um ihn herum einen neuen Steingarten mit kleiner Holzterrasse angelegt. Nun genießen wir gemeinsam die Sommerabende mit einem Gläschen Wein und hoffen auf eine lange schöne Zeit mit dem Holzpiraten.

Für Euch wünschen wir uns natürlich immer eine gute Hand voll Wasser unterm Kiel und wer weiß, vielleicht habt Ihr ja auch mal einen Holzpiraten der in die Jahre gekommen ist und nicht mehr im Wasser schwimmen kann.

Viele liebe Grüße
Steffi und Thorsten


Mike und ich haben gerne bei dieser Aktion von Jörg S. mitgewirkt, um eine Freude zu bereiten und haben uns über das Echo sehr gefreut. Möge der alte Holzpirat noch viele schöne Stunden Euch, Steffi und Thorsten, bringen. Vielen Dank für die Zusendung der Fotos!

Sorry, so schön die Fotos auch sind, sie erweitern leider meine „Gallerie des Schreckens

Ein Gedanke zu „Außergewöhnliche Anfrage wg Hochzeitstag

  1. @Steffi und Thorsten … Many Happy Returns of the Day
    Ich wünsche Euch, daß ihr bald einen nicht ganz so hoffnungslosen Fall findet und ihn wieder zu Wasser bringt

    Liebe Grüße
    Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert