Ein Tümmler für den Holzpiraten

Heute möchte ich einen seltenen Außenborder für den Holzpiraten vorstellen: den „Tümmler“. Dieser Motor stammt noch aus der DDR und wurde dort als Hilfantrieb für Kanus und Kajaks (an der Seite) genutzt. Mit einer abnehmbaren Motorhalterung am Spiegel nutzt Frank Zamostny seinen Tümmler für seine Wandersegeltouren mit der Familie.

Aussenborder_DSCF1003_Holzpirat_Tümmler

Zu seinem Tümmler schreibt er:

  • 2,5 PS reichen vollkommen, da geht es selbst auf der Elbe stromaufwärts mit ordentlichem Tempo
  • Motor am Spiegel tief montieren -> flache Welle -> ordentlicher Vortrieb
  • Vorteil: leichter Motor mit Steckwelle, braucht wenig Platz
  • Nachteil: Zweitakter nicht auf allen Gewässern zugelassen

Den Tümmler Motor kann man beispielsweise hier in Aktion sehen:

3 Gedanken zu „Ein Tümmler für den Holzpiraten

  1. Moin Moin, soweit ich das überblicken kann, genießen 2-Takter Bestandsschutz unabhängig vom Gewässer, insbesondere wenn es sich um historische Motoren handelt. Ansonsten müßten ja unmittelbar tausende Außenborder verschrottet werden. Grüße Mike

  2. Die Motorhalterung find ich cool. Mein Tümmler ist auf dem Achtern befestigt? gibt es für die Halterung ne Zeichnung?

    • Moin Thomas, Zeichnung gibt es leider keine sonst wäre die schon längst online hier. Magst du mir ein Foto von deiner Halterung mit und ohne Tümmler bei Gelegenheit zusenden? Wäre toll 🙂 Schönen Gruß Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.