Jolle wenden mit Schablone

Der vorherige Beitrag hat ja schon viel Begeisterung und Anerkennung ausgelöst. Nun hat sich auch Sebastian H. bei mir zum selben Thema gemeldet. Hier seine Lösung zum  leichteren Drehen des Bootes.
Sebastian hat aus einer Tischlerplatte einen „großen Kreis“ (Durchmesser 1750mm) am Spiegel befestigt. Hierzu wurden 4 Löcher benutzt, zwei für die Heckösenschrauben und 2 für die Schraubzwingen wie auf den Bild zu sehen. Gut abgepolstert wurde dann der Pirat gerollt.

Vielen Dank für deinen Tipp und die Fotos, Sebastian!

2 Gedanken zu „Jolle wenden mit Schablone

  1. Hallo! Die Sache sieht ja ganz praktikabel aus. Zum Nachbau würde ich gern ein Bild von von achtern haben. Ist bdas nmöglich? MfG. Dieter Koebke

    • Hallo Dieter ,
      habe leider keine weiteren Bilder vom Heck evt. kann ich Dir aber helfen, denn der „Kreis“ liegt noch in Werkstatt. Vielleicht kann Dir Malte meine Mailadresse geben für den „kurzen Dienstweg“

      Übrigens die Schablone ist nicht komplett rund, da die Platte zu klein war.
      Viele Grüße Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.