Holzpiraten Restaurierung in Berlin

Moin zusammen,
neulich erhielt ich folgende nette Nachricht eines anderen Holzpiraten. Schaut mal rein, sehr schön gemacht! Ich hoffe wir treffen uns mal irgendwann persönlich.

Hallo Piraten,
ich wollte nur mal die Gelegenheit nutzen, um Euch für die Piratenseite zu danken.
Ich schau immer wieder gerne mal vorbei. Mit meinem Holzpiraten habe ich es noch nicht zu eurem Treffen geschafft, aber irgendwann klappt es bestimmt mal. Mein Pirat „Piet“ ist BJ 1956 (VEB Yachtwerft Friedrichshagen). Danke vor allem für die Detailaufnahmen. Die habe ich mir schon manchmal beim Arbeiten am Boot gewünscht.
Über die Restaurierung meines Bootes habe ich ein kleines Video ins Netz gestell.

Viele Grüße aus Berlin
Nico

2 Gedanken zu „Holzpiraten Restaurierung in Berlin

  1. Das erste Video auf der Seite. Auch für mich als „Nicht-Segler“ ist das Video sehr interessant gewesen, so dass ich hoffe, da folgen im Laufe der Zeit noch einige mehr. Nun muss es „Piet“ nur noch ans Steinhuder Meer zum Festival-Treffen schaffen.

  2. Hallo Nico,
    dein Max ist nach wenigen Tagen dicht? Ich hoffe das war nur nach der Restauration so und nicht in jedem Frühjahr.
    Meine Queenie (Bj. 1952 Eiche auf Mahagoni) habe ich innen unlackiert und tränke das Holz alle drei Jahre mit Firnis/Petroleum. So habe ich jedes Frühjahr gerad’ mal ein Finger hoch Wasser im Boot.
    Selbst nach zwei Jahren Land liegen, als ich das Plattendeck durch ein Stabdeck ersetzt habe, war das Boot nach dem Slippen trocken.

    Gruss
    Thom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.