Elektroaußenborder am Holzpirat

Carsten verwendet für seinen Holzpiraten einen Elektromotor, da auf seinem Heimatrevier keine Verbrennungsmotoren erlaubt sind. Als Flautenschieber kommt man so doch noch in den Hafen zurück, wenn der Wind einmal einschlafen sollte. Ein weiterer Tipp für das Wandersegeln bzw. Jollenwandern.

ElektroAussenborder-1-1024px

Wie lang man mit einem 108 Ampere Akku fahren kann, würde mich noch interessieren, ist aber stark vom verwendeten Motor abhängig.

ElektroAussenborder-2-1024px

Schneller, aber leider auch lauter ist man mit dem Tümmler unterwegs.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.