Chillen mit Sitzpolstern

Wer kennt es nicht: der Wind ist schwach und man verholt sich bei langsamer Fahrt ans Ende der Pflicht auf den Bodenbrettern sitzend, die Pinne entspannt in der Hand. Nach einiger Zeit merkt man die harte „Holzbank“ im Rücken. Wie wäre es also mit so etwas hier?

Diese „Sonderausstattung“ hat Gunnar in seinem Holzpiraten vom Voreigner übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.