HPF Termin nun endlich fix

Hallo liebe Holzpiraten Freunde,
endlich kann ich heute den Termin vom diesjährigen Festival mitteilen. Sorry, es hat vieeel länger gedauert als sonst. Zunächst konnte ich lange wegen eines beruflichen Großprojektes nicht meinen Sommerurlaub und damit das Holzpiratenfestival planen. Zwischenzeitlich bot sich die Möglichkeit eines ganz neuen Segelreviers an, dem ich aber beruflich wie gesagt auch nicht zusagen konnte. Alles zog sich leider über Monate hin. Als ich dann endlich planen konnte, wollte das neue Segelrevier zwar noch, kam aber leider nicht in Fahrt und die Zeit drängte immer mehr. Ich musste mich also entscheiden: ich komme also gerne wieder nach Mardorf mit dem Holzpiratenfestival, hoffe aber für 2018 dann das neue Segelrevier kennenzulernen (Hallo Sebastian, wir nehmen einen neuen Anlauf, okay?!).

Ich hoffe alle Interessierten bekommen den Termin (15.-17.September) noch in ihren Kalender rein 🙂

Handbreit!___________/)___/)____/)__

Euer Malte

14. Holzpiratenfestival 15.-17. Sept. 2017

Hervorgehoben

Liebe Holzpiraten,
das Festival findet 2017 in Mardorf am Steinhuder Meer statt. Ein Wandersegeln wie letztes Jahr ist derzeit leider nicht in Planung, wird aber für 2018 definitiv wieder angepeilt. Hier geht es zur Anmeldeseite, direkt zum PDF-Anmeldeformular oder zur Schnellzusage. Wir, Malte und Mike, freuen uns sehr euch wieder zu sehen oder neu kennenzulernen.

Wikipedia

Wusstet ihr das diese Website auf Wikipedia als Quelle genannt wird? Die Informationen bzw. Aufzeichnungen zur Piraten Segelklasse auf Wikipedia habe ich immer nur am Rande verfolgt. Irgendwann sah ich dann, dass mich jemand freundlicherweise schon vor über 1,5 Jahren als Quelle verlinkt hatte. Welch Ehre und sehr nett, aber irgendwie auch verwunderlich angesichts meiner schon über 10 jährigen Webpräsenz.

Screenshots Wikipedia 10.3.2017:

Fricke Bootsbau –  moderne Stilelemente

Hier möchte ich euch ein paar Details bei diesem Holzpiraten von Fricke zeigen. Es muss wohl ein Kennzeichen dieser Bootswerft sein, die ihre Boote an der Süllkante mit einem Plastikaufsatz verziert hat – eine Modeerscheinung der 60er? Wahrscheinlich, ich glaube nicht das Fricke alle seine Holzpiraten so ausgestattet hat. Der Wellenbrecher ist hiervon ausgenommen.

Der Einsatz von Plastik ist auch an der Scheuerleiste wieder zu finden, als Inlay für eine Bohrung, die die Befestigung der Persenning gewährleistet. Das schützt das Holz.

Ein weiteres Merkmal dieses Fricke Baus ist die obere Kante der Spanten unter der Scheuerleiste. Die A&R Werft ist ja bekannt für ihre Nut, die goldene Göhl. Hier sehen wir einfach einen Absatz als individuelles Stilelement der Fricke Werft.

Hast du auch einen Holzpiraten von Fricke und kannst diese Details bestätigen? Schreibe einen Kommentar oder schicke mir eine Mail, gerne mit Fotos.

[update 9.4.2017]

Dieter Köpke hat auch einen Holzpiraten von Fricke und hat mir in Ergänzung auch Bilder zugesendet. Interessant ist seine Nut. Diese fällt anders aus als oben, ich nehme an er hat die übliche Nut von Fricke und oben sieht man eine Ausnahme. Weiter unten hatte er auch die Plastikverkleidung, welche er auch entfernt hat.

Vielen Dank, Dieter!