Arbeitsdienst Herbst 2020

Na habt Ihr bei Euch im Segelverein auch klar Schiff gemacht? Corona bedingt waren wir in Gruppen unterteilt. Mir fiel diesmal das Hecken schneiden zu.

Hier sieht man die eine Hälfte meines Tageswerkes.

Vorher & Nachher

Die Länge habe ich nicht gezählt aber 50+ Meter sind das mindestens gewesen. Der Muskelkater blieb natürlich nicht aus 🙂

Was geht nur mit vereinten Kräften und den Händen vieler zusammen? Bei uns sind es die zwei Vereinsregattaboote. Hier packen alle an und tragen die Teile an Land.

Wie ist es bei Euch? Was liegt bei Euch so an? Mir hat dieses Jahr das anschließende, gemeinsame Mittagessen gefehlt.

Wandersegeln Peene (Herbst 2020)

Hallo zusammen,
Matthias U. hat sich freundlicher Weise bei mir gemeldet. Als letzten Törn des Jahres startete er nördlich der Müritz im Kummerower See in Richtung Usedom nach Osten über die Peene. Ob er dort ankam und wie es ihm unterwegs erging, lest ihr hier. Die Fotos sind wunderbar.

Vielen Dank, Matthias, und schöne Grüße
Malte

Tolle Fotos – hier geht es zum Wandersegel Bericht

PS: wenn Du auch ein paar Fotos von Deinem Törn hier zeigen willst, melde Dich einfach. Alle Leser hier lesen gerne von anderen Revieren, um sich Anregungen oder Appetit zu holen.

Tampen Waschtag

Als ich mein Boot ausgeräumt habe für den Winter, habe ich mir auch die Leinen im Boot vorgenommen. Meine Festmacher und Ankerleine mussten dann doch mal durch das Wasser gezogen werden. Ein Reisewaschmittel aus der Tube kam zum Einsatz.

Nun da blieb was hängen im Wasser. Dies war übrigens nicht mein erster Waschtag, hier habe ich schon mal ein altes Großsegel gewaschen.

Eine ungewöhnliche Saison geht zu Ende

Es ist mal wieder so weit. Die Tage werden kürzer und kühler, Zeit die Stege zu räumen. Ich habe letztes Wochenende mein Boot aufgeslippt.

Corona hat den Saisonstart verzörgert, aber zum Glück die Saison als solches nicht verhindert. Leider musste das Festival der Holzpiraten ausfallen, es hat mir gefehlt Euch zu sehen. Schade auch das zwei-drei neue Leute, die dieses Jahr zum ersten Mal zum Festival kommen wollten, dies nicht konnten. Ich drücke uns allen die Daumen, das es nächstes Jahr wieder ein schönes Segelwochende zusammen gibt.

Ich finde es immer wieder großartig wie viele Holzpiraten Segeljollen rauf auf den Trailer und quer durch Deutschland gefahren werden, hin zu einem Treffen der besonderen Art.

See you on the road again … 🙂

Vorschotersitz – entspannt segeln

Matthias U. (Elise) hat sich gemeldet. Er hat für seine Vorschoterin einen Sitz gebaut.

Ihr kennt es alle: der Wind ist leicht, auf der hohen Kante sitzen geht nicht. Da bleibt nur der Schwertkastentisch oder eben neben dem Schwertkasten sich setzen. Der Travelerbalken lädt zwar zum Anlehnen ein, ist aber dann auf Dauer auch unbequem im Rücken. Hier kommt nun der Stuhl von Matthias ins Spiel – schöne Idee! Schnell selbst gebaut und … happy sailing!

Stuhl mit Vorschoterin vor Schloß Seeburg

Es fehlt quasi nur noch ein wenig Beize und Klarlack 🙂

Des Weiteren könnte ich mir vorstellen mit dem Sitzwinkel zu spielen, indem man zwei Schrauben mit Muttern verwendet (plus Holz anrunden wegen der Auflage).

Vielen Dank Matthias, für diesen tollen Tipp!