Pirat G1635 Leila (55) & Lukas (13)

Ein toller Anblick!

So sieht die Jolle heute aus, aber das war nicht immer so…

Da musste viel Zeit und Arbeit investiert werden …

Hallo liebe Besucher,
heute möchte ich euch Lukas vorstellen. Ich lernte ihn im Alter von 14 Jahren kennen, als er auf dem Holzpiratenfestival 2015 mit seinem eigenen(!) Holzpiraten auftauchte und uns zeigte, wie er ihn im Alter von 13 Jahren(!) begonnen hatte zu restaurieren. Ein ungewöhnliches Hobby für einen Jugendlichen und absolut bewundernswert wie er dieses Großprojekt gemeistert hat! Hut ab!

Bitte lest selbst seinen ausführlichen Bericht mit vielen Fotos auf dieser neuen Unterseite von holzpirat.org.

Mein Holzpirat regnet

Donnerstag fahre ich zur 75-Jahre-Pirat Jubiläumsregatta nach Berlin. Für mich wird es die erste Gelegenheit dieses Jahr meinen Holzpiraten zu segeln. Nach dem langen Winter in der Scheune sind die Holzplanken entsprechend ausgetrocknet. Um die Holzjolle wieder dicht zu bekommen, wässere ich die Jolle vor. Die ersten Eimer Wasser laufen eindrucksvoll durch die offenen Ritzen. In diesem Video habe ich das Heck auf dem Trailer nach unten gedrückt, damit das Wasser die unzugänglichen Stellen im Heck erreicht. Diese Prozedur führe ich nun täglich bis zum Abreisetag durch, um das Boot dicht zu bekommen.

Den Tipp der Vorwässerns habe ich schon einmal hier beschrieben.