Tolles Stützrad – mit Lastanzeige

Bei einem Hänger ist mir im Sommer ein schönes Detail aufgefallen, welches ich gerne auch hätte für meinen Bootstrailer: eine integrierte Stützlastanzeige. Das mechanische Prinzip erscheint denkbar einfach, leider ist es für höhere Lasten ausgelegt.

Ich hatte früher schon mal über mein Verfahren zur Messung berichtet, siehe Foto unten (und hier der Beitrag). Ich verwende hierzu eine alte Körperwaage mit einem Holzaufsatz. Das Stützrad oben finde ich klasse, müsste aber in der Gewichtsklasse von ca. 20 bis 100 kg sein. PKWs haben häufig 50 kg Stützlast, die kann man bei dem Beispiel oben nicht genau genug ablesen.

hngerkupplungsttzlastkontrollieren_cimg20855

Alte Reifen

Ohje, bloß kein Panne bekommen mit so einem alten Reserverad. Der ist nur noch Deko.

Gut abgehangen 🙁

Wie seht ihr das? Wann würdet ihr die Reifen zur Sicherheit mal erneuern an eurem Hänger? Die 100er km/h Zulassungen müssen das ja alle 6 Jahre ohnehin nachweisen, aber die 80er Hänger nicht. Meine Reifen sehen noch sehr gut aus (oberflächlich betrachtet), da sie der Sonne kaum ausgesetzt waren. Keine Feinrisse/Altersrisse oder so zu erkennen, aber … sie kommen in die Jahre. Was denkt ihr?

Hängerkupplung einfetten

Der Holzpirat läßt sich ja prima mit dem Trailer transportieren. Mit gut 400 kg ist das Gepann für jedes Auto recht leicht zu ziehen und fällt ungebremst aus. Dies reduziert die Teile, die gewartet werden müssen (und die Probleme beim TÜV machen könnten).

Bei der Hängerkupplung fette ich regelmäßig den Kugelkopf ein, aber auch die Aufnahme in die Halterung am Fahrzeug. Hierzu verwende ich ein Fett, welches ich vor vielen Jahren beim Ausrüster meines Vertrauens erworben habe.