VEB Plaste Werftplakette?

Hallo zusammen,
ich habe dieses Foto einer Werftplakette zugesendet bekommen.

VEB-USA-Plakette-Ausschnitt

Die Vermutung liegt nahe, dass es sich hier um einen Holzpiraten von VEB handelt. Die 1 in der Triangel ist ein Zeichen, welches auch auf den Metallplaketten vorkommt (siehe Muster ganz unten). Was bedeutet das eigentlich? Im Original steht auch noch eine 111 darunter.

[Update/Info Sebastian H.: die 1 gibt die Güteklasse der TGL (Technischen Normen, Gütevorschriften und Lieferbedingungen) der DDR an. Siehe Wikipedia hier. Das bedeutet „Güteklasse 1 für gute Qualität (Erzeugnisse, die dem Durchschnitt des Weltmarktes entsprachen). Woanders lautet es: Erzeugnis hoher Qualität, enspricht …“]

Die Typnummer ist immer 017 bei den Piraten, hier ist aber eine 34 angegeben. Hat jemand eine Erklärung?

Die Nummer in der Mitte ist meist immer die Baunummer und die 986 würde auf ein Baujahr von 1957/58 schließen, also passen.

Die dritte Nummer ist sonst immer das Baujahr hier steht aber 1001, welches bei diesem Piraten die Segelnummer ist, ungewöhnlich.

Einzig die 34 als Typennummer gibt Rätzel auf wie auch die Plakette an sich. Es mag ein alter Ersatz sein oder gab es wirklich mal so etwas? Ich bin für alle Hinweise unten in den Kommentaren dankbar. Bitte helft mit, der Eigner will mehr über sein Boot erfahren.

VEB-USA-Plakette

Hier ein typisches Beispiel einer VEB Plakette, mehr gibt es hier.

holzpirat-veb-werftplakette1958-dsc00511

 

Fotos von Werftplaketten ergänzt

Ich freue mich sehr weitere Fotos von Werftplaketten durch meine Leser erhalten zu haben. Ich habe die bestehende Sammlung heute ergänzt (Neuauswahl unten). Wer mehr über die Bootswerften bei den Holzpiraten wissen möchte, findet mehr auf dieser Seite. Interessant sind zum Beispiel die Anzahl der gebauten Einheiten.

Derzeit suche ich Plaketten z.B. von HEIN, SCHNEIDEREIT, FRICKE & DANNHUS, LINNEKUHL, HENRIKSEN und BÜNNER. Falls Sie eine solche Plakette haben, senden Sie mir bitte ein Bild in Originalgröße zu.

VEB Pirat Verkaufsprospekt von 1960

Dieser schöne Verkaufsprospekt von 1960 der VEB Yachtwerft Berlin zeigt wie die Holzpiraten damals aussahen. Mit Baumwollsegeln in schmalen Bahnen und Gabelpinne.

Klicken Sie zur vollen Größe als PDF.

Vielen Dank für diese Zusendung! Hat jemand weitere Beispiele?

Alte DDR-Beschläge

2007 hat mir ein Teilnehmer ein paar Beschläge mitgebracht als Muster für „typische Beschläge aus der DDR“. Ob dieses Beispiele wirklich oft vorkamen, kann ich nicht beurteilen, ich würde aber gerne hier weitere Muster zeigen wollen. Ebenso wird es im Westen ebenso ähnliche Beschläge gegeben haben.




Mein Dank geht an Gerd-Christian Siegner (Lynkeus G1727) der seinerzeit mit viel Begeisterung zweimal aus Bayern den langen Weg zum Holzpiraten Festival fand und nun aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr segeln kann. Ebenso hat er uns ein schönes altes Bauwollsegel zur Verfügung gestellt, welches wir auf der boot Messe in Düsseldorf verwendeten (siehe auf dieser Seite ganz unten).

Wer zu alten Segelbeschlägen der Holzpiraten weitere Bilder und/oder Hintergrundwissen zur Veröffentlichung hier beisteuern kann, bitte ich sich bei mir zu melden via

Email an: